Kartoffelomlette mit Tomaten – Nichts geht über ein gutes Frühstück!

am

Gut ist da natürlich subjektiv. Ich mag es gerne warm und reichhaltig, mal herzhaft und ein anderes mal süß. Heute morgen machte ich mir ein Omlette mit frischen Kräutern, einer rohen Kartoffel und einer handvoll Cocktailtomaten. Kräftig wärmend war es und doch leicht und fruchtig. Der Zubereitungszauber kostete mich knapp 20 Minuten. Zeit, die ich mit wachsender Vorfreude auf mein leckeres Frühstück gerne investiere und  zum wach werden nutze.  Theoretisch könnte man ein paar Minütchen Zeit einsparen, wenn man die Kräuter bereits vorher schon fein gehackt hätte. Vakuumverpackt lassen sie sich ja so durchaus ein paar Tage frisch und küchenfertig im Kühlschrank aufbewahren.

Kartoffelomlette mit Tomaten

IMG_2618

Zutaten für 1 Person:

  • 1 Ei
  • 1 Kartoffel (ca 60g)
  • 1/2 handvoll glatte Petersilie
  • 1/2 handvoll Koriander
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 Datteltomaten
  • 1 Eßl. Milch
  • 20 g Parmesankäse
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Olivenöl

Zubereitung

Zunächst schlug ich das Ei in einer Schüssel mit Milch, Salz und Pfeffer schaumig auf. Dann schälte ich die Kartoffel , raspelte sie fein und presste die Kartoffelmasse gut aus. Den Käse raspelte ich ebenfalls fein. Die Frühlingszwiebel und die Kräuter hackte ich schön klein und hob all diese Zutaten unter die Eimasse, vermischte alles gut miteinander und stellte die Schüssel kurz beiseite.

Das Olivenöl erhitzte ich schnell in einer kleinen Pfanne. Ich nehme dazu eine Minipfanne  von ca. 13 cm Durchmesser. Darin kann das Omelette nicht verlaufen, erhält eine gute Form und läßt sich auch perfekt wenden. Ihr könnt aber auch eine normalegroße oder eine riesige Pfanne nehmen. Die Datteltomaten teilte ich in Hälften und legte sie mit der Schnittfläche nach unten in mein Pfännchen. Darüber verteilte ich die Kartoffelkräutereimasse und ließ alles von beiden Seiten je 2-3 Minuten braten.  Ich habe Spaß daran, Omelettes zu wenden, indem ich sie in die Luft hüpfen und einen Salto machen lasse. Es geht aber auch mit einem Pfannenheber oder mit Zuhilfenahme eines Tellers. Probiert einfach aus, welche Wendetechnik euch am besten liegt. Und dann laßt es euch schmecken!

Für alle, die Kalorien & Co zählen wollen:  ca 240 Kcal, 23 g Kohlenhydrate, 1 g Zucker, 12 g Fett, davon 4 g ungesättigte Fettsäuren und 16 g Eiweiß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s