Ril’s Martabak

am

Einmal, als ich Ril während seines Studiums in Kaiserslautern besuchte, machte er mir Martabak. Das ist Hackfleisch in Blätterteig, knusprig, scharf und heiß. Kalt schmecken sie auch, sind dann aber nicht mehr ganz so knusprig.

Ril hatte damals wenige indonesische Gewürze und Zutaten in seiner Studentenküche und musste improvisieren. An alles mischte er Sambal, eine  dickflüssige kalte Sauce auf Chilibasis und Trassi. Das ist eine feste Garnelenpaste, die für unsere europäische Nasen zunächst fremd und eher unangenehm riecht, dem Essen aber ein angenehmes Aroma schenkt. Beides bekommt ihr in gut sortierten Asialäden.  Auf Thai heißt die Garnelenpaste beispielsweise „kapi„.

So entstand diese einfache Version von Martabak, die ich heute noch gelegentlich zum Abendessen oder fürs Büro  zubereite. Frühlingsrollenblätter oder Filoteig habe ich eigentlich immer im Haus. Eier auch und Hackfleisch kann man schnell dazu kaufen. Martabak lässt sich zur Not auch mit Blätterteig, den man in jedem Supermarkt kaufen kann, zubereiten. Der muss dann ein wenig ausgerollt oder auseinandergezogen und mit der Gabel gelöchert werden, damit er nicht zu fett aufgeht. Weil es ein schnell zubereitetes und preiswertes Studentenessen ist, das dennoch etwas hermacht, stelle ich dieses Rezept als erstes indonesisches Rezept ein.

Zutaten für 4 Martabaks

IMG_3416

250 g Rinderhackfleisch 1 Schalotte, 2 Frühlingszwiebeln, 2 Eier 1 Messerspitze Trassi, 1 Messerspitze Kurkuma, Sambal Manis nach Geschmack, ich nehme 2 TL, Salz, Pfeffer, ÖL

Zubereitung

Die Frühlingszwiebeln in kleine Röllchen und die Schalotte in Würfelchen schneiden und mit wenig Öl in einer Pfanne glasig braten.

Trassi, Kurkuma und Sambal Manis dazugeben und weitere 1 – 2 Minuten anrösten.

Das Hackfleisch dazugeben, salzen und pfeffern. Wenn das Hackfleisch schön angeröstet und durchgegart ist, füllt man die Fleischmasse in eine Schüssel und wischt die Pfanne kurz aus.

Nun ein Ei und ein Eigelb unter die Fleischmischung mengen. Die Masse soll zwar schlaksig aber nicht flüssig sein.

Je Martabak 4 Frühlingsrollenteigblätter mit Eiweiß bestreichen und übereinander legen.

Je ¼ der Hackfleischfarce auf die Mitte der so gestapelten Teigblätter geben und die Ränder Darüber zu einem Päckchen schlagen.

Diese Teigtaschen sofort von beiden Seiten in etwa 3-4 Minuten in reichlich Öl gold-braun braten.

Dazu passt Sambal, Reis und ein Gurken- oder Gurken-Karottensalat.

In der Regel allerdings ist indonesisches Martabak eine Süßspeise mit Schoko, Erdnüssen und Käse gefüllt. Schaut hier:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s