Kinners, nicht vergessen – morgen ist es wieder soweit :-)))

am

Wie oft war ich an diesem denkwürdigen Tag im Bett liegen geblieben mit fest zugepressten Augen und tat so, als ob ich noch tief und fest schlief, während es in der Küche hektisch klirrte, klackte, tippelte und tuschelte bis

meine drei Kinder dann mit einer Tasse Kaffee und einem belegten Brot vor mir standen… oder sie weckten mich mal zärtlich liebevoll, mal mit einem übermütig verschütteten Becher Wasser über mein Gesicht – was mich fluchen und sie  lachen ließ -, um mich an den frühstücksfrisch gedeckten Küchentisch zu zerren.

Ja, so ist Muttertag. Oft hatten die Kinder eine Rose aus Omas Garten für mich auf den Tisch gestellt, kleine Herzen gebastelt, Bilder gemalt und Gedichte mit ihrer schönsten Schrift abgeschrieben. Das war quasi Pflichtprogramm im Kindergarten und in der Schule. Manchen Gutschein habe ich noch heute in einer Schublade liegen:

IMG_2710

  • 1 x Frühstück ans Bett
  • 1 x Rückenmassage
  • 1 x Küche aufräumen
  • 1 x staubsaugen

Eigentlich hatten sie nie ein Verfallsdatum eingetragen…

Ich hatte mich über diese Zettelchen gefreut, genauso wie über die Ausflüge in den Zoo oder Park an diesem Tag, das gemeinsame picknicken oder grillen. Manchmal trafen wir uns auch alle bei Oma im Garten. Es war ja auch ihr Muttertag. Und in der Regel war es doch ein Sonnatg, wie Sonnatge so sind.

Der Muttertag ist in Deutschland noch keine 100 Jahre alt, wurde erstmals am 23. Mai 1923 begangen, im Nationalsozialismus missbraucht und war dann in meiner Kinder- und Jugendzeit  etwas Angestaubtes und Muffiges. Dennoch pflückte auch ich gerne und emsig Blümchen von der Wiese oder malte ein schönes Bild.

In Indonesien wird der Muttertag am 22. Dezember gefeiert. Er ehrt dort die Frau und Mutter in der Familie und im Staat. Deshalb gibt es zu Muttertag in Indonesien neben den Geschenken, auch ein besonders breites Bildungsangebot für Frauen in Form von Seminaren, Kursen und Vorträgen.

Im Iran findet der Muttertag am Geburtstag der jüngsten Tochter des Propheten Mohammed, Fatima bint Muhammad statt.

Italienische Mamas erhalten zum Muttertag einen mit Liebe gebackenen herzförmigen Kuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s