Gut gelandet …

am

ich kam aus nordöstlicher Richtung. Er kam aus dem tiefen Süden.  Und nun stand er vor mir in seinem rötlich – braunem Beinkleid. Darüber  das luftige smaragdgrüne Hemd, das sanft im leisen Wind raschelte. Die uns wärmende Maisonne stand über ihm und blendete mich ein wenig. Unwillkürlich blinzelten meine Augen, während  ein freudiges Lächeln in seinem  Gesicht erstrahlte. Er duftete  herrlich zitrusfrisch. Links hinter ihm öffnete sich scheinbar wie von Zauberhand die Grange-aux-Belles, eine der beiden Drehbrücken des Canal St Martin.  Wir trafen uns kurz hier Mitten in Paris.

Featured image

Ehe er all zu schnell wieder zurück nach Catania umkehren musste, teilten wir uns seine kostbarste Frucht. Scheibchen um Scheibchen blätterte er sie hauchzart und fruchtig vor mir aus, beträufelt mit bestem sizilianischem Olivenöl und einer kräftigen Prise Salz. Frisch geröstete Fenchelsamen dachte ich mir, als die Harmonie der feinen Aromen meine Lippen liebkoste.

Featured image

Zum Rezept: Carpaccio di manzo al cedro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s