Carpaccio di manzo al cedro

am

Sizilien, das Land der Zitronen und Orangen und dann das: Zitronen, die kaum Fruchtfleisch haben, dafür aber warzenartige und grobporige Schalen. Das Weiße zwischen der gelben Schale und dem bisschen Fruchtfleisch ist dafür zentimeterdick. Ich kannte ja bisher nur von den Zitronen und Orangen, dass gerade diese weiße Zwischenhaut so fürchterlich bitter schmeckt. Leute, ich war enttäuscht!

Featured image

Enttäuscht, weil unwissend und absolut ahnungslos. Ein Glück, dass ich damals auf den Händler hörte und ein kleines Stückchen Cedro kostete. Es war quasi Liebe auf den ersten Biß. Die Zitronatzitrone ist einfach eine geschmackliche Offenbarung. Sie ist überhaupt nicht sauer, nein, sie erfrischt mit einer ausgeprägten Süße und einem feinen, eleganten  Zitrusaroma.

Auf Sizilien macht man Marmeladen, Chutneys oder Zitronat aus ihr. Wer einmal eine echte Cassata Siciliana gekostet hat, weiß wie wunderbar kandierte Früchte schmecken können. Auf Sizilien sind die Früchte von Dezember bis März erhältlich, dort isst man sie am liebsten hauchdünn aufgeschnitten als Carpaccio zu Fisch, Meeresfrüchten oder knackigem Fenchelsalat mit viel Basilikum.

Wenn ihr sie in hauchdünne Scheiben schneidet, mit wirklich gutem Olivenöl beträufelt, Meersalz, frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und kurz gerösteten und zerstoßenen Fenchelsamen dazu gebt, habt ihr eine feine und erfrischende vegetarische, ja sogar vegane Antipasti für heiße Sommertage.

image

Ein klassisches Rezept mit Cedro ist

Carpaccio di manzo al cedro

Zutaten

  • 400 g gut abgehangenes Rinderfilet
  • 1 Cedro
  • 1 Handvoll  Fenchelsamen
  • 1 Blattsalat
  • 1 Limette
  • Salz und Pfeffer
  • natives Olivenöl mit fruchtigem Aroma

Zubereitung

Die Fenchelsamen in einer Pfanne ohne Öl anrösten und im Mörser grob zerstoßen

das Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden. diese zwischen Alufolie hauchdünn ausklopfen (Die Folie verhindert, dass die Fleischfasern einreißen).

den Salat putzen und in einer Schüssel mit Limettensaft, Salz und Peffer anmischen

die Cedro in sehr feine Scheiben schneiden

Anrichten: Fenchelsamen und etwas Olivenöl auf dem Servierteller geben. Das Rindfleischcarpaccio darüber verteilen, mit Fenchelsamen, Salz, Pfeffer und Olivenöl würzen. Die Salatblätter um das Fleisch legen, die Cedroscheibchen obenauf verteilen. Nochmals mit Gewürzen bestreuen und mit Olovenöl beträufeln.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Liebe Wiltrud,

    vielen Dank für das tolle Rezept!!! Liebe Grüße – Hang

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: