Herr Knollensellerie und Frau Wassermelone

am

Mit Herrn Knollensellerie bin ich groß geworden. Er ist ein Verwandter von Frau Möhre und kam einst aus Nordeuropa zu uns. Seine Vorfahren liebten die salzreichen feuchten Strand- und Sumpfböden dieser Region.  Doch auch die alten Ägypter kannten ihn bereits und Homer besang ihn in seiner  Odyssee als liebstes Gemüse der Zauberin Kalypso. Mit seinem herben feinwürzigem Aroma rundet er jede Gemüsebrühe, Hühnersuppe oder Bouillon ab. Lange kannte ich keine Bratensoße ohne Knollensellerie. Berühmt wurde er mit Apfel und Walnuss im Waldorfsalat.  Doch gerade seine Selbstverständlichkeit ließ mich gelegentlich unachtsam ihm gegenüber werden. Er war halt Standard, Bestand des alltäglichen Suppengrüns und ich war auf der Suche nach dem Besonderen. Manchmal übersieht man das Naheliegende.  Die vielen ätherischen Öle, mit denen der Knollensellerie gesegnet ist, wirken blutdrucksenkend. Er regt den Stoffwechsel an, wirkt entwässernd und belebend.

Frau Wassermelone lernte ich erst später Kennen. Ich weiß aber gar nicht mehr so genau, wann das war.  Irgendwann war sie einfach da.  An heißen Sommertagen war es mir immer eine Freude, wenn sie mir leuchtend grün und rot entgegen winkte. Lange ließ ich mich von ihr in die Irre führen und hielt sie für ein süßes Früchtchen, das mich ganz wunderbar zu erfrischen wusste. Doch ist sie ein Gemüse, verwandt mit den Kürbissen und Gurken. Auch ihre kultivierten Vorfahren lebten in Ägypten und kamen wohl erst relativ spät zu uns nach Europa.  Frau Wassermelone ist prall und knackig. Kein Wunder, besteht sie doch  zu 95% aus Wasser. Zudem soll sie reich an Vitamin A und E sein sowie eisenschwer. Neben ihrer erfrischenden und durststillenden Wirkung ist sie wohltuend für unsere Nieren, die sie von innen reinigt und gut durchspült. Obwohl sie so herrlich kugelrund sein kann, ist Frau Wassermelone doch äusserst figurbewusst und  kalorienarm.

Zu Mittag vermählten sich der heiße (grami) Herr Sellerie mit der kühlen (sardi) Frau Wassermelone vor mir auf meinem Tisch. Das ergab ein köstliches Gericht:

Selleriecreme mit Safran und Zitrone zu Melonen-Schafskäse-Salat

IMG_3452

 

Selleriecreme mit Safran und Zitrone

Zutaten:

  • 250 g Knollensellerie
  • 150 g Kartoffeln (1 mittelgroße Kartoffel)
  • 2 – 3 Safranfäden
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Walnussöl
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 minikleine Knoblauchzehe (es soll nur ein Hauch von Knoblauch sein)
  • Salz

Zubereitung

  • Sellerie und Kartoffel waschen und schälen (ich hatte Frühkartoffeln, bei denen ich die Schale mit verwertete), in Stückchen schneiden und in kochendem Salzwasser ca 20 Minuten garen
  • die Safranfäden zwischen den Fingern zerreiben und mit in das kochende Wasser geben
  • wenn das Gemüse da ist, die Flüssigkeit abschütten und das Gemüse mit dem Kartoffelstampfer zerstoßen. Eine Prise Zucker, ein wenig fein geschnittenen Knoblauch, das Öl und den Zitronensaft an den Sellerie-Kartoffel-Stampf geben und mit dem Schneebesen cremig schlagen
  • noch warm servieren

Tipp: diese Selleriecreme schmeckt warm wie kalt auch sehr gut auf  geröstetem Brot, zu Fisch und zu Gegrilltem.

 

Wassermelonen – Schafskäsesalat

Ich habe die Zutaten nicht gewogen, deshalb geht es auch hier in der Beschreibung Freihand zu:

Das Melonenfleisch aus der Schale lösen und in Stückchen zerteilen. Eine Handvoll Rucola und eine Handvoll Basilikumblätter waschen, gut abtropfen und in grobe Stückchen rupfen. Den Schafskäse in Würfelchen schneiden oder aber zerbröckeln. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und mit frisch gemahlenem Pfeffer, Salz, etwas Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken, anrichten und  genießen 🍉🍲🍹

PS: Falls ihr meint, ihr müsstet Fett einsparen, dann kommt dieser Salat auch gut ohne Öl aus. Der Schafskäse, aber auch die Selleriecreme liefern genügend Fett, um die fettlöslichen Vitamine für den Körper aufnehmen zu können.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s