Avocado-Pistazien-Gazpacho mit Rote Bete-Kirschen-Tatar

am

1Gestern und heute widmete ich mich den größten Köstlichkeiten des Sommers: Zunächst einmal gönnte ich mir einen wundervollen Urlaubstag bei höchstens 32° C in Lübeck und an der Ostsee. Dabei ernährte ich mich vorwiegend von Obst und Gemüse aus der Tüte, das ich mir früh morgens als Lunchpakete vorbereitet hatte. Dazu noch genügend selbstgemachten Eistee, denn nichts ist wesentlicher an diesen schönen Hitzetagen, als ausreichend bekömmliche Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Sonnenschutz natürlich nicht vergessen.

IMG_3879Heute war es dann meine Zeit der Kirschen: Ich kochte leckeren Kirschfruchtaufstrisch und Kirschsirup für die nächste eisgekühlte Kirschlimonade an lauen Sommer-abenden. Und weil ich gerade so schön dabei war, machte ich dann auch noch Rosensirup und zu guter letzt einen Apfelessig-Wassermelonensirup, der jetzt noch bis morgen durchzieht, ehe ich ihn abseie und in Flaschen umfülle. Dieser fertige Sirup ergibt ein spritzig erfrischendes Getränk, wenn er im Verhältnis 1 : 3 mit gekühltem Wasser gemischt wird, das jede Menge Mineralien bietet, den Körper entlastet und sich wohltuend auf den Blutzucker- und Cholesterinspiegel auswirkt. Nebenbei zauberte ich dann auch noch meine erste selbstgemachte Nussmilch aus Cashewkernen. Ich bin direkt ein bisschen stolz auf mich und freue mich auf meinen neuen kleinen Vorrat an wertgeschätzten Geschenken und für meinen Eigenbedarf. So Tage wie dieses Wochenende sind pure Entspannung und Erholung für mich. Zumal ich mich zwischendurch auch noch ein wenig am kühlen Nass des Baggersees erfrischt habe, ehe das Gewitter kam. Ein wenig vermisse ich heute unsere Dachterasse, auf der wir früher an solchen Sommertagen unter freiem Sternenhimmel geschlafen hatten und schnell reinhuschten, wenn uns so ein Sommergewitter überraschte. Schön war’s.

Die Küche blieb heute – abgesehen von dem Einkochen – kalt. Das schadete der Qualität der Speise absolut nicht:

IMG_3886

Avocado-Pistazien – Gazpacho mit Rote Bete-Kirschen – Tatar

Das heutige Essen ist vegan und bedarf mehrer Vorbereitungsschritte mit  Ruhezeiten, die ihr einplanen solltet. Da aber grundsätzlich alle Handlungsschritte schnell und einfach getan sind, ist das quasi in der Zubereitung eine Speise, die leicht nebenher gemacht werden kann und sich dann für einen besonderen Anlaß im Sommer eignet, mittags wie abends, als Vorspeise, Haupt- oder Zwischengang präsentiert. Alle verwendeten Zutaten, sind ausgewogen und harmonieren wunderbar miteinander. Das ist wirklich ein Teller voller Lebensqualität, ausgenommen, man mag eine der Zutaten nun mal einfach nicht.

Avocado-Pistazien – Gazpacho

Zutaten für 2 – 4 Portionen

  • 50 g geschälte Pistazien (über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 100 ml Wasser
  • 1 Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Rote Bete – Blätter (falls vorhanden)
  • 500 ml Gemüsebrühe (die ich immer aus Suppengrün und ohne Zugabe von Salz selber koche und Portionsweise einfriere)
  • 2 reife Avocados
  • Salz und schwarzen Pfeffer

Küchengeräte

Blender (Mixer), Messer, Zitruspresse, Schüssel

Zubereitung

Die Pistazien abgießen und mit ca 100 ml frischem Wasser in den Mixer geben und auf niedrigster Stufe zu einer feinen Creme mixen.

Die Limette halbieren, ihren Saft auspressen und an die Pistaziencreme geben.

Die Knoblauchzehe und die Zwiebel schälen, die Rote Bete – Blätter waschen, grob zerkleinern und alles ebenfalls in den Mixer geben.

Etwas von der Gemüsebrühe dazugeben und den Mixer wieder auf kleinster Stufe alles pürieren lassen.

Die Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel ausschaben und in den Mixer geben. Die restliche Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer nach Geschmack, dazu geben und alles cremig mixen.

Das fertig gestellte Avocado-Pistazien Gazpacho in eine Schüssel umfüllen und abgedeckt im Kühlschrank wenigstens 4 Stunden durchziehen lassen.

Rote Bete-Kirschen – Tatar

Zutaten für 2 – 4 Portionen

  • 1 Rote Bete von 200 g
  • 175 g süße reife Kirschen
  • 30 g gehackte Pistazienkerne
  • 1 kleine rote Zwiebel in feine Würfelchen gehackt
  • 1 TL frischgepresster Zitronensaft
  • 2 TL Balsamessig
  • 3 TL Pistazienöl
  • Salz und schwarzen Pfeffer

Küchengeräte

IMG_3890-sideSchneidebrett, Sparschäler, Messer, Zitruspresse, Teelöffel, Gemüseraspel, Schüssel, Servierring oder ähnliches zum dekorativen Anrichten, geht aber auch ohne und sieht dennoch appetitlich aus.

Zubereitung

Die Rote Bete mit dem Sparschäler schälen (evtl. Handschuhe nutzen),  mit der Gemüseraspel grob raffeln und in die Schüssel geben

Die Kirschen waschen, entkernen, in kleine Stückchen schneiden und zu der geraspelten Rote Bete geben. Ich habe sie wohl in 8/8 bis 10/10 geschnitten.

Die Zwiebelwürfelchen und die gehackten Pistazienkerne ebenfalls unterheben.

Die übrigen Zutaten zu einer Vinaigrette verarbeiten und mit der Gemüse-Fruchtmischung vermengen. Das Tatar auch mindestens 4 Stunden zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

Zum servieren die Teller mit dem Avocado-Pistazien – Gazpacho auffüllen und das Rote Bete – Tatar schön darauf platzieren. Wer mag karamelisiert ein paar Herzblätter von der Roten Bete und richtet diese mit einem halbierten Pistazienkern dazu an. Damit das Ganze aber vegan bleibt, nutzt bitte Agavendicksaft und Pistazienöl zum karamelisieren!

 

 

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Es Marinsche kocht sagt:

    Diese Zusammenstellung….dieses Farben….kööööööstlich 😊

    Gefällt 1 Person

    1. wiwor sagt:

      oh… danke für das schöne Kompliment 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Es Marinsche kocht sagt:

        Verdient! 😘

        Gefällt 1 Person

      2. wiwor sagt:

        😊

        Gefällt mir

  2. breezily sagt:

    Das klingt super – ich liebe Avocado 🙂

    Gefällt mir

    1. Wili sagt:

      Danke dir. Es ist eins meiner Lieblingssommersüppchen 😋Das

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s