Ein kleines sommerliches Gaumengedicht: Buchweizen-Zitronen-Knöpfle an Honig-Riesling-Gemüse

am

IMG_3929

Honig-Riesling-Gemüse

1Zutaten für 2 Personen

  • 1 kleine Aubergine
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine Karotte
  • 1 kleine rote Spitzpaprika
  • Blattstängel von einer Rote Bete
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Rieslingwein, trocken
  • 1/2 TL korsische Gewürzmischung „der Duft der Macchia“
  • 1 TL Blütenhonig
  • Salz und Pfeffer

Küchengeräte

Schneidebrett, Gemüsemesser, Glas, Gabel, Pfanne, Pfannenwender

Zubereitung

  • Das Gemüse putzen und in kleine Würfelchen schneiden, Knoblauch grob hacken und die Zwiebel in Streifen schneiden
  • reichlich Olivenöl in einer Pfanne erhitzen
  • die Auberginen- und Zucchinistückchen darin goldbraun anbraten und dann auf Küchenpapier abtropfen lassen
  • das Olivenöl aus der Pfanne in ein hitzebeständiges Auffangbehältnis umschütten
  • in der heißen Pfanne, das restliche Gemüse, Zwiebel und Knoblauch anrösten. Die Auberginen- und Zucchnistückchen dazu geben
  • in einem Glas Rieslingwein mit Tomatenmark verrühren und mit dierser Mischung das Pfannengemüse ablöschen
  • die Gewürze und den Honig dazugeben und alles auf kleinster Temperaturstufe simmern lassen, bis die Knöpfle fertig sind.

Buchweizen-Zitronen-Knöpfle

3Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Ei
  • 100 ml Milch
  • Salz
  • Abrieb 1/4 Biozitrone
  • 40 g Buchweizenmehl
  • 60 g Dinkelmehl

Küchengeräte

Rührschüssel, Schneebesen, Zestenschneider oder -reibe, 1 Topf, 1 Knöpflesieb, 1 Schaumlöffel

Zubereitung

  • die Zutaten zu einem zähflüssigen Teig verrühren.  Da ich selbst ein Greenhorn in Sachen Spätzle und Knöpfle bin, kann ich keine Tipps geben. Meine Knöpfle waren eher sehr fein, ich vermute mein Teig hätte noch etwas fester sein können
  • reichlich Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen
  • den Mehlteig über das Knöpflesieb schaben und die so entstandenen Knöpfle sprudelnd aufkochen lassen. Wenn sie fertig sind, was keine 3 Minuten dauert, schwimmen sie an der Topfoberfläche
  • da könnt ihr sie einfach mit einem Schaumlöffel abschöpfen, um sie mit dem Gemüse zu servieren

IMG_3928Die zitronig-frischen und sanften Knöpfle verbinden sich ganz wunderbar mit der leichten fruchtigen Honigwein-Süße des Gemüses.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Lecker 🙂 Das mit den Zitronen-Knöpfle müssen wir unbedingt auch versuchen!

    Gefällt 1 Person

    1. wiltrud sagt:

      ja, die sind sehr lecker und erfrischend an schönen Sommertagen…. verratet mir dann mal, ob ihr das bestätigen könnt. Ich würde mich freuen über eine Rückmeldung freuen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s