Gartenapfel- und Traubenkuchen mit Sauerrahmguss

am

Gestern war ich kurz im Garten. Da zwinkerten mir noch ein paar Träubchen zu: „Hey, siehst du, uns hattest du bisher noch nicht entdeckt, so gut waren wir unter dem Weinlaub versteckt.“ Nur jetzt war das schützende Laub verschwunden und sie waren fast nackt, der Sonne, den Vögelchen und mir ausgesetzt, diese süßen kleinen Träubchen. Ein paar pflückte ich noch, die schönsten. Die anderen sollten ruhig die Vögel, Igel und die anderen Gartenmitbewohner haben. Die Träubchen funkelten tiefrot und hellgrün „…und Sorgenbrecher sind wir Reben.“ „Guck an, was für gebildete Weinstöcke ich doch in meinem Schrebergarten stehen habe. Sie rezitieren Goethe.“ Ich pflückte noch 2, 3 Träubchen und legte sie zu den anderen in mein Körbchen.

Wie üblich durchschritt ich den Garten, ehe ich wieder nach Hause ging, schaute hier und guckte da. Dabei kam ich auch an meinem Lieblingsapfelbaum vorbei. Auch er hatte mittlerweile sein Laubkleid abgeworfen und die letzten 4 Äpfel hingen oben im kahlen Geäst. Ich reckte und streckte mich, hüpfte und sprang hoch, um schließlich doch noch einmal mein Körbchen abzustellen und die Leiter zu holen. Dabei fand ich dann noch einen Apfel, der wohl gerade erst heruntergepurzelt war, im Gras versteckt und nahm ihn auch mit.

Heute früh habe ich dann den Sonntagskuchen damit gebacken. Hierzu stand mir der französische Apfelkuchen aus dem Elsass Pate. Beim Teig habe ich die Hälfte des Mehls durch gemahlene Haselnüsse ersetzt, statt des Zuckers nahm ich Bitterschockoladenraspel und statt Eiswasser nahm ich Portwein in Zimmertemperatur. Auch den Rahmguss modifizierte ich ein wenig. Ich nahm 200 g saure Sahne, 150 g Joghurt, 3 Eier, 2 EL Portwein, Vanille und kein Mehl. Die gesamte Menge reichte für 1 Tarteform von 28 cm Durchmesser und für 4 kleine Tappasschälchen. Aber seht selbst:

2

3

IMG_6676

13 Kommentare Gib deinen ab

  1. leggypeggy sagt:

    That looks amazing.

    Gefällt 1 Person

    1. Wiltrud sagt:

      it looks amazing , if it tastes amazing I can say later . It still needs to cool 😀

      Gefällt 1 Person

  2. Es Marinsche kocht sagt:

    Bin um 16 Uhr da oder wir halten es mit „Komm doch nach dem Kaffeetrinken, dann bist du bis zum Abendessen zuhause“ 😀

    Gefällt mir

    1. Wiltrud sagt:

      ja, komm nur vorbei. Ist genug da und wenn falls doch nicht wird nachgebacken 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Es Marinsche kocht sagt:

        Och….ja dann…… 😀

        Gefällt mir

      2. Wiltrud sagt:

        Platz zum übernachten ist auch genug, falls es spät werden sollte.

        Gefällt 1 Person

      3. Es Marinsche kocht sagt:

        Hihi….die Apfel-Traubenkuchen Sause 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Wiltrud sagt:

        ja, wir solltn verkosten welche Variante die beste ist. Und später dann gibt es noch etwas Gemüsecurry mit Lontong wenn auch nur aufgewärmt vom Vortag.

        Gefällt 1 Person

      5. Es Marinsche kocht sagt:

        Hach….das klingt ja richtig nach schmausen….so Sachen schmecken aufgewärmt oftmals noch besser 🙂

        Gefällt 1 Person

  3. Wiltrud sagt:

    ja, das war ein schöner Tag heute,

    Gefällt mir

  4. Videbitis sagt:

    Sieht seehr gut aus! Und die Zutatenliste list sich vielversprechend. Aber sind die Trauben von Hannovers Hängen nicht sehr sauer? Der frühere Kölner Regierungspräsident Antwerpes hatte auch Weinreben an seinem Dienstsitz gepflanzt, der Wein soll ganz entsetzlich geschmeckt haben.

    Gefällt 2 Personen

    1. Wiltrud sagt:

      Drachenblut ist ein schöner Rheinwein 😉
      Die grünen Träubchen sind ziemlich sauer und die blauen Träubchen zuckersüß. Ich habe noch nie Wein daraus gemacht, nur Saft und Gelee oder jetzt Tartelettes.
      Mein Vater hatte mal aus den Trauben seines Gartens in der Voreifel Wein gemacht. Der machte uns seehr seehr seehr lustig… 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s