Projekt 52 Wochen (24): In der Warteschlange stehen

am

Anstehen, in Warteschlangen, das mag ich ja eigentlich grundsätzlich nicht. Ich erwische aber auch immer die falsche Kasse. An der nebenan geht es schneller als bei mir. Und kaum habe ich mich rübergedrängelt, geht’s genau andersrum. Meine Zeit ist ein kostbares Gut, die ich nicht vor Supermarktkassen sinnlos verplempern mag. Und – rums, habe ich den Einkaufswagen vom Hintermann an den Fersen mit heftigem Schmerz und unerfreulicher Strieme an den Pumps. Von Achtsamkeit keine Spur. Intimsphäre ist ein Fremdwort, das merkt man hier deutlichst…

Wie anders und entspannt geht es da doch samstags auf dem kleinen Markt am Moltkeplatz in Hannover-List zu. Selbstverständlich stellen sich die Leute rechts an den Marktständen an, manchmal auch links, halten ordentlich Abstand zu der Vorderperson und rücken Kunde um Kundin vor. Da wird nicht gedrängelt, geschimpft oder gezetert. Man beginnt eher einen gepflegten small talk, very fine. Die Engländer hatten in den Notstandszeiten des Ersten Weltkriegs dieses soziale Wartekollektiv erfunden, die Lister haben es zu einem Wochenendeinkaufsgenuss hochstilisiert. Hier macht mir in der Warteschlange stehen richtig Freude. Es leitet ein erholsames Wochenende wohlig ein.

IMG_3113-side

Das Projekt:

Initiator: Zeilenende

Partizipanten: Marinsche, Multicolorina, Gertrud,  Solera

 

15 Kommentare Gib deinen ab

  1. Zeilenende sagt:

    Ohja … Ich geh auch lieber auf Märkten einkaufen. Nicht nur, dass man an der Kasse weniger bedrängelt wird, es ist auch weniger hektisch. Und ich weiß es immens zu schätzen, bedient zu werden. Das mag albern klingen, ein wenig rückständig, weil man sich so herrschaftlich anstellt … Aber es ist eher so wie du sagst: Man gerät dann auch mit den Verkäufer*innen in Small Talk, kann den ein oder anderen Zubereitungstipp abstauben, bekommt etwas empfohlen, was zu den bisherigen Waren passt … Schön. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      soso, du bist also ein Abstauber. Hier gäbe es auch noch einige Bücherregale abzustauebn…. 🙂

      Gefällt mir

      1. Zeilenende sagt:

        Moment, ich hole meinen Feudel, dann feudel ich dich durch. *gg*

        Gefällt 1 Person

      2. Wili sagt:

        hey, nicht ich, mein Regal ist verstaubt 😀

        Gefällt 1 Person

  2. Ich gehe nie gerne einkaufen….aber wenn ich muss, dann lieber dort, wo es ruhiger ist.

    Gefällt 2 Personen

    1. Wili sagt:

      es ist gut zu wissen, wie und wo man gut für sich einkaufen kann 🙂

      Gefällt mir

  3. Also Mittwochs ist Markt ok, aber Samstags muss man mit den Hühnern aufstehen, sonst tritt man sich bei uns tot. Zudem trifft man dann ständig Leute, die einen kennen – dieses Rumgeratsche kann ich beim Einkaufen nicht leiden. Da muss ich mich konzentrieren…
    Tatsächlich habe ich unseren Markt auch aufgrund der blöden Parksituation in der Stadt bisher eher gemieden. Aber jetzt mit E-Bike sollte das gut gehen. Ich hoffe, dass mein Stundenplanwunsch (Mittwoch frei) klappt.

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Gut, dass wir alle so verschieden sind. Und noch besser ist, wenn wir wissen was uns nicht gut tut und wir das meiden können. Was für dich ungelittenes Rumgeratsche ist, kann für mich ein entspannter Plausch sein. Aber auch ich fasse mich kurz, wenn mir dabei Menschen gegenüber stehen, mit denen ich mich jetzt nicht unterhalten mag. Auch stimme ich dir zu, dass ich unkonzentriert dann manchmal mehr oder anderes kaufe als geplant, das wesentliche trotz Zettel vergessen kann und dann halt umdisponieren darf 😀

      Gefällt 1 Person

  4. Es Marinsche kocht sagt:

    Märkte sind etwas wunderbares….allein schon von der Atmosphäre her….zu der zweifelsohne Dein beschriebenes Warten gehört 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Wili sagt:

    das finde ich auch. Leider kann ich nur den Samstagsmarkt besuchen und auch die wenigen immer gleichen Marktstände vorm Bahnhof. Ich wünsche mir, es gäbe mehr Abend- und Nacht- als Morgenmärkte 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s