Oh Bie-nen-stich-kuchen… Da flimmert es mir ja schon auf der Zunge (rheinischer Bienenstich)

am

„Weißt Du, was das größte Glück der Erde wäre“, sagte der kleine Tiger „Reichtum. Dann hättest du mir heute zwei Forellen kaufen können. Forellen sind nämlich meine Leib- und Königsspeise. Hm…“ „Oh, ja, Forellen“, rief der kleine Bär. Denn Forellen waren sein Anglertraum. Aber er hatte noch nie eine erwischt, weil Forellen nicht dumm sind. Lassen sich nicht so leicht fangen. „Mit Dill und Mandeln in guter Butter gebraten, du“, rief der kleine Tiger und sprang vor Freude in der Stube herum. „Und als Nachspeise“, sagte der kleine Bär, „Bienenstichkuchen.“ „Oh, Bie-nen-stich-kuchen“, quietschte der kleine Tiger. „Da flimmert es mir ja schon auf der Zunge, wenn ich das nur höre…“

Es gab eine Zeit so ungefähr vor dreißig Jahren, da konnte ich sämtliche Geschichten vom kleinen Bär und kleinen Tiger Wort für Wort auswendig nacherzählen. Abend für Abend saß ich bei meinem Sohn im Bettchen und las oder besser erzählte ihm aus einem der Janoschbilderbücher vor.  Dann fasste ich seine kleine Hand und sprang mit ihm in das Buch hinein. Wir sammelten mit dem kleinen Tiger Pilze im Wald und saßen mit dem kleinen Bär im Boot und angelten. Natrürlich übersahen wir nie und niemals die Flaschenpost. So dauerte es selten lange, da waren wir alle in neue Abenteuer verwoben, die sich in die Träume meines Sohnes webten…

Trotzdem: Forelle mochte mein Sohn damals nie, aber Bie-nen-stich-kuchen…

Zutaten für eine Springform

bzw. 2 kleine Springformen

img_9554-side

Hefeteig

  • 300 g Mehl
  • 1/2 Päckchen frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 50 g weiche Butter
  • 150 ml Milch (lauwarm)
Mandelbelag
  • 75g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 Esslöffel Sahne
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 1 EL Honig
  • 100 g Mandelblättchen
Füllung
  • 250 ml Milch
  • 2 EL  Honig, evtl noch etwas Zucker
  • 2 Eigelb
  • 5 EL Stärkemehl
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 400 ml Sahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 3 Blätter Gelatine

Zubereitung
Für den Hefeteig Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Hefe hineinbröckeln, eine Prise Zucker darübergeben und Milch in die Mulde gießen. 10 Minuten reagieren lassen. Restlichen Zucker, Salz, Ei und Butter nacheinander hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten. Abgedeckt an einem warmen Ort gut 30 Minuten gehen lassen bis der Teig sich verdoppelt hat.

Teig nochmal durchkneten (er ist jetzt weich und fluffig, aber stabil), rund ausrollen und in der Springform auslegen. Abdecken und erneut ca. 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten und den Backofen auf 200º C vorheizen: Butter, Zucker, Vanillemark, Honig und Sahne unter Rühren aufkochen. Topf vom Herd nehmen und Mandeln unterrühren. Den Belag gleichmäßig auf dem Teig verstreichen und im heißen Ofen 10-15 Minuten backen, auskühlen lassen. Dann den Hefekuchen aus der Form lösen und horizontal einen Kuchendeckel abschneiden.

Für die Füllung Eigelb und Zucker in einer Schüssel zu einer cremigen hellgelben Masse aufschlagen. Das Stärkemehl und ein wenig Milch unter die Eigelbmischung geben und zu einer glatten Masse verrühren.  diese kann ruhig frest sein. Die übrige Milch mit dem Honig und dem Vanillemark erwärmen (nicht kochen). Die Eigelbmischung dazugeben und gut verrühren. Bei niedriger Hitze unter ständigem Rühren 6-8 Minuten erhitzen, bis die Masse merklich eindickt.

Die Blattgelatine in Wasser einweichen und einzelnd unter die warme Konditorcreme rühren. Auskühlen lassen. Die Sahne mit dem Sahnesteif (optional) sehr steif schlagen. Die Sahne unter die Konditorcreme heben und diese großzügig auf die untere Hefeteigplatte verteilen. 1-2 Stunden kühl stellen. Wenn die Füllung an Stabilität gewonnen kann die Mandelplatte aufgelegt werden. Der Bienenstich sollte nun wenigstens eine weitere Stunde im Kühlschrank Ruhen und ca. 30 Minuten vor dem Servieren herausgeholt werden.

IMG_9557

 

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Yammi …. und die Geschichten von Janosch, Panama und Co liebe ich bis heute 😊

    Gefällt 1 Person

  2. Zeilenende sagt:

    Mhm … Ich müsste auch mal wieder Bienenstich backen. *schmacht*

    Gefällt 1 Person

  3. Lecker!!! Schon beim angucken!!!

    Gefällt 1 Person

  4. akihart sagt:

    Super: Die anfangs eingeflochtene Idee, ins Buch hineinzuschlüpfen! Werde ich gleich mal mit einem Sohnemann ausprobieren 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Mach das. Bei uns waren oft schöne neue Abenteuergeschichten entstanden, die wir heute noch erzählen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s