Lasagne alla zucca con salsiccia – Kürbislasagne mit Salsiccia

am

Heute gingen orientalische Gewürze mit einem italienischen Klassiker eine glückliche Liäson ein, die den Gaumen kleiner und großer Schleckermäulchen erfreuen kann. Mit Muse und Liebe ist diese Lasagne leicht nachzukochen. Aber ihr müsst euch trotzdem ein wenig beeilen, denn langsam verabschieden sich die Kürbisse und machen Platz für die ersten Frühlingsboten.

Zutaten für 3 Portionen

img_9539-side

Nudelblätter

  • 150 g Hartweizengrieß
  • 150 g Weizenmehl
  • 2 Eier
  • 75 g fein gehackte Kräuter (Petersilie, Dill und Basilikum)

Kürbisfüllung

  • 1/2 Butternusskürbis (ca. 200g)
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 EL saure Sahne
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • Salz

Salsicciafüllung

  • 200 g Salsiccia
  • 1 Karotte (ca 60g)
  • 1 Stengel Staudensellerie (ca 60g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knolauchzehe
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz
  • 60 g Primo Sale con pistacchi

Zubereitung

Die Pelle der Salsiccia entfernen und den Inhalt in Olivenöl anbraten. Dabei das Wurstbrät mit einer Gabel zerteilen, sodass es gleichmäßig bräunt. Nach 5 Minuten das Brät aus dem Topf nehmen und beiseitestellen. Im verbliebenen Fett kleingewürfelte Zwiebel, Karotte, Sellerie, und Knoblauch mit Zimt und Cumin anbraten. 8 bis 10 Minuten lang unter regelmäßigem Rühren rösten. Das Salsicciabrät hinzugeben, alles mit Speisestärke bestäuben und die Dosentomaten dazugeben. Die Sauce ungefähr 1 Stunde lang bei niedriger Hitze zugedeckt köcheln, mit Salz abschmecken und anschließend abkühlen lassen.

Den Butternusskürbis in Scheiben schneiden, mit Olivenöl bepinseln und im Backofen bei 180° C weich backen. Anschließend das Kürbisfleisch von der Schale und den Kernen befreien, in einen Mixer geben und mit der sauren Sahne und dem Ingwerpulver pürieren. Die Masse auskühlen lassen. Evtl. behutsam salzen.

Für den Nudelteig das Hartweizengrieß und das Mehl in einer Schüssel vermengen. Die Kräuter mit etwas Wasser im Mixer zu einem Brei zerkleinern und an das Mehl geben. Die Eier hinzugeben und alles zu einem festen Nudelteig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und gut 30 Minuten im Kühlschrank Ruhen lassen. Dann den Teig ausrollen und in breite Nudelbänder schneiden (es ergibt mehr Lasagneblätter als benötigt werden. Das Zuviel läßt sich prima einfrieren).

Nun kann das Schichten in einer Auflaufform beginnen: Ich fette die Auflaufform nicht extra ein und beginne mit der Salsicciasauce. Darauf kommt eine Nudelplatte, dann Kürbiscreme und wieder eine Nudelplatte. So geht es fort. Abgeschlossen habe ich ebenfalls mit der Salsicciasauce. Diese wird mit geraffelten Primo Sale con pistacchi bestreut, einem jungen sizilianischern Schafsmilchkäse mit frischen grünen Pistazien.  Die gefüllte Auflaufform kommt für knapp 30 Minuten bei 180° C in den Backofen.

IMG_9548

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. elganspo sagt:

    I look beautiful!!

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      thx 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s