Bohnencrépes mit Auberginenjoghurt (Boorani_e bademjan) – برانی بادمجان

am

Boorani bademjan ist ein weiteres megaköstliches persisches Joghurtgericht, das besonders Auberginenliebhaber zu schätzen wissen. Es bedarf ein wenig mehr Aufwand, als die meisten anderen Booranis, die ich bereits vorstellte, doch die kleine Mühe lohnt sich. Die Bohnencrépes hingegen sind ein Verlegenheitsprodukt, das es ab nun bei mir öfters geben wird. Ursprünglich wollte ich Crépes aus roten Linsen zubereiten, die ich gar nicht mehr vorrätig hatte. Da fiel mein Blick auf die Dosen Kichererbsen, die ich vor wenigen Tagen im türkischen Lebensmittelgeschäft gekauft hatte. Das sei eine gute Alternative, dachte ich und öffnete eine Dose. Doch mich lachten keine gekochten Kichererbsen an, sondern mit Kreuzkümmel gebackene Favabohnen. Ich hatte mich einmal wieder beim Einkauf vergriffen, was sich jetzt als ein  Glücksgriff offenbaren sollte. Die Crépes, die ich daraus zauberte waren verdammt lecker, bekömmlich und umhüllten gerade auch aromatisch mein Auberginenjoghurt ganz wunderbar. Nebenbei hatte ich dann auch noch ein eiweißreiches und leichtes Essen mit vielen weiteren gesundheitlichen Vorteilen kreiert. Probiert es einmal selbst:

IMG_9755

Zutaten für 4 Crépes

  • 240 g gebackene Favabohnen (hier mit Kreuzkümmel gewürzt)
  • 100 ml Milch
  • 4 EL Mehl
  • 3 Eier
  • Salz
  • 1 große Aubergine
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Advieh
  • 1 TL getrocknete Minze
  • ca 300 g Joghurt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl

außerdem

  • 1 handvoll Tomaten
  • 1 EL feingewogene Petersilie

Zubereitung

In der Vorbereitung wird die Aubergine gewaschen, mehrmals mit der Gabel eingestochen und im Backofen weich gebacken. Das mache ich in der Regel nebenher, wenn ich eh gerade einen Braten , Brot oder Kuchen im Backofen habe.

Die Aubergine auskühlen lassen – wer mag, enthäutet sie – und das Fruchtfleisch mit der Gabel zerdrücken. Knoblauch und Zwiebeln pellen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig anbraten. Dann Advieh und MInze hinzugeben und alles weiter braten lassen, bis die Zwiebeln eine schöne Farbe angenommen haben. Nun das Auberginenfleisch zufügen und unter Rühren gut anrösten. Alles Abkühlen lassen und unter den Joghurt heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Den Auberginenjoghurt ein wenig durchziehen lassen.

Für die Crépes die Bohnen über einem Sieb abschütten und abbrausen. Anschließend die Bohnen mit einer Gabel (oder dem Pürierstab) zu einer Paste zerdrücken und mit den übrigen Zutaten zu einem flüssigen Teig verarbeiten. Diesen eine Weile ausquellen lassen. Dann wenig Fett in einer Pfanne erhitzen und nacheinander vier Crépes daraus backen.

Die Crépes üppig mit dem Auberginenjoghurt bestreichen und aufrollen. Mit Petersilie und Tomaten(würfelchen) dekorieren und servieren.

IMG_9752

 

 

 

 

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Zeilenende sagt:

    Crepes aus Dicken Bohnen? Da bin ich sofort dabei. Danke fürs im-Supermarkt-vergreifen. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Bitte, gerne. *g*

      Gefällt 1 Person

  2. asz02011961 sagt:

    Das sieht aber verdammt gut und köstlich aus!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Danke, das Foto ist diesmal geglückt 😅
      Es war aber auch verdämmter lecker und ist in jedem Fall nachahmenswert. 😊

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s