Ich koche mich einmal um die Welt…

am

Wer hätte das gedacht? Aus einer virtuellen Rezeptsammlung ist ein Blog erwachsen, dessen Beiträge sich weiterhin hauptsächlich um meine persönliche Küche, um Rezepte, Assoziationen, Informationen, Gedanken und Erinnerungen rund um mein tägliches Essen drehen. Hinzu gekommen sind mittlerweile Kochbuchvorstellungen, gelegentliche Buchrezensionen und man kann mich auf meinem Weg zur Hobbymalerin begleiten. Immer einmal wieder nehme ich an einem Blogger*innen-Projekt teil.  So ist es hier ein wenig bunter und vielseitiger geworden.  Die einen erfreut und andere irritiert es.

In den vergangenen zwei Jahren sind Menschen mit ihren Blogs in mein virtuelles Leben getreten, einzelne wuchsen mir ins Herz, die eine und den anderen durfte ich bereits persönlich Kennen lernen, manche begleiten mich quasi vom ersten Blogtag an, andere sind einfach irgendwann wieder verschwunden… Angenehm empfinde ich, dass die wordpress-community um diesen Blog für mich überschaubar geblieben ist. Die Mehrzahl der Liker*innen und Kommentator*innen kann ich mit den Geschichten und Beiträgen ihrer Blogs verbinden.  Anders ist das mit der weitaus höheren Anzahl der Blogbesucher*innen, die über diverse Suchmaschinen zu meinen Beiträgen finden. Ich staune, dass sie aus 88 Ländern dieser Erde bei mir vorbeischauen, zumal ich lediglich in meiner Muttersprache schreibe.

https://douweosinga.com/projects/visited?region=world

Da musste ich doch gleich einmal nachschauen, wie international denn eigentlich die hier präsentierten Rezepte sind:

Das ist ernüchternd. Natürlich ist mir bewusst, dass ich vorwiegend deutsche, indonesische, iranische und italienische Gerichte zusammengetragen habe. Denoch dachte ich, ich hätte bereits Rezepte aus weit mehr als 11 %  aller Länderküchen vorgestellt.  Deshalb starte ich jetzt das dritte Blogjahr mit einem neuen und größeren Projekt, dessen Ende ich nicht absehen kann:  Wenigstens zweimal pro Monat möchte ich ab dem 28. April 2017  ganz bewusst eine ländertypische Speise aus mir noch unbekannten Länderküchen zubereiten und genießen. Die Vision: Im Laufe der Zeit werde ich mich dabei rund um die Welt gekocht und gegessen haben.

Realistisch betrachtet könnte ich mich so in ca. 10 Jahren einmal um die Welt gekocht haben. In diesem Zeitraum können sich natürlich Grenzen verschieben, neue eigenständige Länder entstehen, andere wieder verschwinden… Doch das soll mich nicht beirren. Ich beginne einfach und schaue, wie weit ich kommen und was ich für mich neues und reizvolles erschmecken kann.  Vielleicht werde ich zwischendurch einmal irgendwo verweilen, weil es einfach so köstlich ist oder Pausen einlegen. Das ist doch okay. Ich mache mir keine Zeitvorgabe, setze keine Meilensteine und lege mir auch keine Route fest. In meinem Kochtopf kann ich unbeirrt und leicht von Nord nach Süd, von Ost nach West rührend über alle Zeit- und Klimazonen hinwegspringen. Herausfordernder wird es sicherlich bestimmte Zutaten oder Kochtechniken am heimischen Herd einzusetzen. Da bin ich gespannt…

Habt ihr auch Lust euch einmal um die Welt zu kochen?
Dann macht doch einfach mit– jede Entdeckungsreise beginnt mit einem ersten Schritt! 

Ein Einstieg und Mitmachen ist jederzeit möglich und ihr kocht in eurem Tempo über eure individuellen Routen.  Ihr könnt Kochteams bilden oder alleine losrühren, euch an einem bestimmten Thema orientieren oder für alles offen bleiben. Natürlich kann auch gebacken, gegrillt oder Speisen kalt zubereitet werden.  Denn alles kann, nichts muss. Genuss, bewusstes Essen und Spaß stehen im Vordergrund. Schön wäre allerdings eine kleine Beschreibung dazu, was das besondere und landestypische des präsentierten Rezeptes ausmacht.

Erstellt einfach für dieses Projekt eine neue Seite in eurem Blog, die ihr mit diesem Beitrag verlinkt.  Den Link zu eurer Projektseite hinterlasst ihr dann unten in den Kommentaren, damit ich euch in einer Liste aufnehmen und wir uns gegenseitig besuchen können. Wer mag, kann gerne das Logo zum Projekt mitnehmen:

Dann kann es auch schon losgehen. Eine Liste der Länder der Erde findet sich übrigens bei Wikipedia.

Wenn das Projekt ab dem 28. April 2017 anläuft, werde ich unter  dem Menü „Projekte / Einmal kochend um die Welt“  eine Seite einrichten, auf der dann an zentraler Stelle eine Übersicht über die aktuell erkochten Regionen mit den jeweiligen Rezepten eingesehen werden kann.

Uns allen wünsche ich eine köstliche Entdeckungsreise vom heimischen Herd oder auch von unterwegs aus.

 

* * *

 

31 Kommentare Gib deinen ab

  1. Zeilenende sagt:

    Eine großartige Idee, die mir sehr gefällt und auf die ich auch schon reichlich gespannt bin. Ich vermute fast, du bist schon kochend in mehr Ländern gewesen, denn so manches Gericht hält sich nicht gern an von Menschen festgelegte Grenzen … Und sei es, dass die holländische Küche sehr indonesisch ist. 🙂
    Ich freu mich drauf, dich auf deiner Reise zu begleiten (wenn auch nur lesend, weil selbst mein eigenes kleines Offline-Projekt „Alle Rezepte des Backbuchs“ seit einiger Weile schon stockt) und lesend und kommentierend daran teilzunehmen.

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Ja, stimmt, immer wenn ich etwas intensiver nachforsche, wird mir deutlich, dass sich die Kochkunst nicht an territorialem Grenzen festhalten lässt. Vermutlich gibt es kaum isolierte und reine Länderküchen. Die Niederlande habe ich übrigens bereits mitgezählt 😏
      Und du kannst ja auch noch jederzeit später und in den dir angenehmen Rhythmus mit in das Projekt einsteigen. Sich einmal um die Welt zu kochen, das kann ja fast ein Lebenswerk werden ^^

      Gefällt mir

      1. Zeilenende sagt:

        Eben deshalb schreckt es mich. Vielleicht probiere ich es mal in kleiner aus und besuche jeden Kontinent einmal. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Wili sagt:

        Ja, warum nicht. Mach das doch einmal. Ich bin gespannt, welche Zutaten und Zubereitungsarten die einzelnen Kontinente repräsentieren. Da gibt es sicherlich so einiges. Foucaults steht für mich beispielsweise repräsentativ für Afrika

        Gefällt mir

      3. Zeilenende sagt:

        Ich bin vor allen Dingen gespannt, wo ich Meerschweinchen herbekomme. Aber Afrika wäre für mich tatsächlich die größte Herausforderung, weil ich da von der Küche bis auf das, was auch im Nahen Osten bekannt ist, keine Ahnung von habe.

        Gefällt 1 Person

      4. Wili sagt:

        Na, das sind ja bereits spannende Herausforderungen…. 😊

        Gefällt 1 Person

  2. Lehrercafe sagt:

    Ein tolle Idee. Ich werde die Projektgeschichte mit ins Lehrercafe nehmen. Wir kochen begeistert gern und probieren auch immer wieder neue Rezepte aus. Mal sehen, ob wir mitmachen, ganz ohne Zeitdruck, wie du schreibst. LG Alexa

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Danke 😊 Es wird mich besonders freuen, wenn ihr mitmachen werdet. Eure Rezeptvorstellungen mag ich immer sehr.

      Gefällt 1 Person

  3. geniesserle sagt:

    Oh, was für eine schöne Idee! … da bin ich gespannt auf viele neue Rezepte und hoffe, das ein oder andere ebenfalls beisteuern zu können.
    LG Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Danke, liebe Britta. Ich werde mich freuen, wenn du gelegentlich ein Rezept beisteuern magst.

      Gefällt 1 Person

    2. Wili sagt:

      Liebe Britta, magst du schon einmal eine Seite einrichten für deine gelegentlichen Beiträge, die ich dann hier verlinken und somit deinen Blog vorstellen kann?

      Gefällt 1 Person

      1. geniesserle sagt:

        Liebe Wili,
        das werde ich gerne machen – gebe Dir dann Bescheid, wenn es soweit ist – kann aber nächste Woche werden. Ist das ok?

        Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Halte dich gut zurück, nicht dass du wegen mir noch zur Meisterköchen wirst *gg

      Gefällt 1 Person

      1. Oh – ich lese nur still mit 😊😎

        Gefällt 1 Person

  4. Myriade sagt:

    Super ! Eine Abwandlung der Leseweltreise. Ich freu mich schon, aber nur aufs Lesen, weil ich beim Essen viel besser bin als beim Kochen 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Danke, das freut mich. Was hältst du davon, als Weltspeisenverkosterin das ein oder andere Essen vorzustellen, ganz ohne Rezept?

      Gefällt 1 Person

      1. Myriade sagt:

        Wenn mir was Originelles unterkommt , sehr gerne

        Gefällt 1 Person

      2. Wili sagt:

        Fantastisch, das wird dann bestimmt interessant 😊

        Gefällt 1 Person

  5. D.S.K sagt:

    Schöne Idee, ich nehme eigentlich auch immer Kurs auf neue Länder. ( sogar ohne Meer) So gesehen, wäre eine neue Seite bei mir verwirrend. Aber ich werde es verfolgen. LG Cornelia

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Stimmt, es wäre eine Abweichung von deinem sehr klaren und gutdurchdachten Rezept. Das kann ich gut nachvollziehen, auch wenn ich mich über deine Teilnahme sehr gefreut hätte.

      Gefällt mir

      1. D.S.K sagt:

        Ich schau mal…;-)

        Gefällt 1 Person

  6. georgous sagt:

    Das finde ich eine schöne Idee, wenn auch ich es scheue, mir (uns) in der Küche verschiedene Gewürze, Utensilien, und wer weiß was sonst noch, aufzunehmen, was nach einmaliger Benutzung nur rumliegt.
    Aber die Challenge nehme ich an und du kannst mich mit auflisten.
    VG Georg

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Das freut mich sehr 🙂 und ich bin sicher, dass Du bestimmt mit wenig neuem auskommen kannst. Es muss ja nicht gleich der Meerschweinchenbraten oder der Stinkfruchtsalat sein 😉

      Gefällt mir

      1. Wili sagt:

        Lieber Georg, denkst du bitte an den Link zu deiner Projektseite, damit ich dich in die Liste aufnehmen kann? Danke dir.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s