Schläft ein Lied in allen Dingen – Pastellkreide-Selfie

am

Jetzt habe ich es nochmals gewagt mich zu zeichnen. – Meine ersten beiden Versuche könnt ihr hier betrachten – Diesmal lernte ich, wie sehr Malen doch auch ein Kampf sein kann. Bereits nach den ersten Linien wollte ich das Blatt verwerfen. Es gelang einfach nicht. Tief atmete ich durch und machte tapfer weiter, bis dann plötzlich und unerwartet etwas besser entstand, als gedacht. Auch Aufhören und erst einmal etwas anderes machen, um mich dann mit Abstand wieder der Zeichnung zu nähern, half mir ans Ziel zu kommen. Die erste Herausforderung war die Nase, dann die Augen, die Wangen und so fort. Und schlussendlich bin ich froh, dass ich mich durchgekämpft habe, kann sogar Züge von mir in der Zeichnung erkennen, sehe eine Entwicklung, bin vor allem mit dieser Nase zufrieden, auch wenn sie immer noch nicht ganz der meinen entspricht und freue mich alles in allem, dass es ein freundliches Bild geworden ist.

Eigentlich möchte ich ja anderes malen, doch im Moment würde ich mir am liebsten das nächste Gesicht vornehmen. Ich habe das Gefühl, üben, am Ball bleiben und immer wieder ausprobieren führt Strich für Strich tatsächlich weiter. Also, wenn ihr mich demnächst irgendwo auf der Straße als Portraitzeichnerin seht, wundert euch nicht. Ich übe 😀

 

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Alex sagt:

    Schnapp Dir einen Spiegel und stell ihn gegenüber auf, nicht weiter als 1m entfernt. Es hilft, wenn Du eine Staffelei benutzt, dann musst Du nicht immer den Kopf nach unten drehen.
    Gutes Gelingen,
    LG Alex

    Gefällt mir

    1. Wili sagt:

      Öhm… Wie kommst du darauf, dass ich das nicht so gemacht hätte?

      Gefällt mir

  2. Alex sagt:

    Ich meinte es ganz allgemein. Wenn man die vielen Ablenkungen (wo steht die Farbe, wo sind die Stifte, der Wischer, etc, muß ich mich viel bewegen, in Pose werfen) eliminiert, kann man sich auf das genaue Sehen konzentrieren. Es ist keine Kritik, sondern nur ein Tipp aus meiner Erfahrung.
    LG Alex

    Gefällt 1 Person

    1. Wili sagt:

      Aaaaah, okay 🙂 und ich dachte, du hättest an der Zeichnungen Merkmale gesehen, aus denen du eschlossen hattest, dass ich das Bild am Tisch gezeichnet hätte. Es entstand aber an der Stafelei und vor dem Spiegel 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s