Linsen-Kürbis-Porridge mit karamelisierten Zwiebeln

am

Linsen mag ich unglaublich gerne in allen Größen und Farben. So wundert es wenig, dass ich euch heute neben Grünkern-Linsen-Curry, Linsensuppe mit Minz-KashkLinsenreis „Adas Polo“, Linsenpüree, Rote Linsen -Waffeln, Linsen-Crepés, Linsen mit karamelisierten Roten Beten und einer Salsa verde und Vanillelinsen mit Grünkohl und Rote Bete ein weiteres leckeres Gericht vorstelle, bei dem die Linsen eine Hauptrolle spielen. Ein herzhaftes wärmendes Frühstück ist es dieses Mal, das aber auch als leichtes, dennoch sättigendes Mittag- oder Abendessen präsentiert werden kann. Das Porridge läßt sich sehr gut vorbereiten und schmeckt aufgewärmt gleich nochmal so gut.  Nur das Topping solltet ihr jedesmal frisch zubereiten.

Zutaten für 2 Portionen

  • 250 g Belugalinsen
  • 300 g Butternut Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Golpar
  • Salz
  • 1-2 TL Honig (oder Agavendicksaft)
  • ein Paar Petersilienblätter
  • 500 ml Wasser (oder Brühe)
  • neutrales Öl

Zubereitung

Ideal ist es, wenn ihr die Linsen über Nacht oder wenigstens für ein paar Stunden einweicht, insbesondere wenn sie bereits älter sind.  Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebel in Streifen und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis schälen, entkernen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

In einem Topf ein wenig Öl erhitzen. Die Hälfte der Zwiebelstreifen und den Knoblauch darin glasig dünsten, mit Kurkuma bestreuen und 2-3 Minuten weiter braten. Dann die Linsen und die Hälfte des Kürbis zufügen. Alles gut anrösten, mit dem Wasser auffüllen und mit Salz abschmecken. 20 -30 Minuten köcheln lassen, bzw. bis die Linsen gar sind. Etwa 1/3 des Linsengemüses abschöpfen und beiseite stellen. Den Rest mit einem Stabmixer pürieren. Das abgeschöpfte Linsengemüse wieder unterrühren und nochmals mit Salz abschmecken.

Ungefähr 10 Minuten bevor die Linsen fertig sind in einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Die übrigen Zwiebelstreifen und Kürbisstückchen darin kräftig anbraten. Dann die Temperatur reduzieren, den Honig dazu geben und das Ganze sanft karamelisieren lassen.

Das fertige Linsen-Kürbis-Porridge in Servierschalen füllen. Die karamelisierten Zwiebel- und Kürbisstückchen darauf verteilen. Mit gehobelten Petersilienblättchen und Golpar bestreuen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s