Die fünf beliebtesten Rezepte 2016

Heute  ist der 2. Bloggeburtstag, doch keine Angst, ich werde euch nicht den Mund mit leckeren Fotos von köstlichen Geburtstagstorten wässrig machen. Vielmehr möchte ich dies zum Anlass nehmen, um einmal auf die Rezepte von 2016 zurück zu blicken. Dabei erlaube ich mir es einfach zu machen. Ich werde nicht die wordpress-Statistiken umrechnen, um die…

Augustreflexion

Der August war ein besinnlicher Monat, zumindest für mich und in Bezug auf diesen Blog. Mein Ursprungsprojekt hat weitgehend sein Ziel erreicht, die Mehrzahl der beliebtesten Familiengerichte meiner Kinder sind niedergeschrieben. Nebenher hat sich weiteres entwickelt, was mit diesem Ursprungsgedanken absolut so gar nichts zu tun hat. Ich zeige, was ich täglich koche und gerne…

Die 5 beliebtesten Rezepte der ersten 12 Monate

27. April 2015: Ob die Frisur sitzt, spielt keine Rolle. So dachte ich jedenfalls. Unbedarft, fast naiv und völlig ahnungslos tippte ich meine ersten Buchstaben auf wordpress. Mein Ziel war es schnörkellos und ohne Aufwand eine Rezeptsammlung für meine Kinder zusammenzustellen, mit Kochtipps und -anleitungen, Wissen über den Hintergrund der Speisen und Zutaten sowie kleinen…

Zwei auf einen Schlag sind lange keine sieben, aber immerhin…!

  Der 29. Januar 2016 war einer meiner denkwürdigsten Tage in meinem zarten Bloggerinnenlebensalter. Es war ein Freitag und wäre es ein 13. gewesen, so hätte sich das Ereignis ja schnell erklären lassen, aber so… Die Frau hinter Fabulierlust I Abrakadabra nominierte mich für den liebsten Award und das, obwohl sie Wochen zuvor…. ach, lassen…

Vom Weizenbrot mit Lievito Madre und einem Besuch des Panoptikums in Hamburg

Beides trug sich gestern zu, in umgekehrter Reihenfolge, als hier beschrieben. Denn nachdem ich das Brot früh morgens gebacken und davon gefrühstückt hatte, kam ich auf die Idee Hamburg einen kleinen Besuch abzustatten. Ich schlenderte durch die noch ruhende Blütenpracht von Planten un Blomen, ein Stück entlang der Binnenalster,  streifte durch die Hafencity und landete…

Beste Freunde oder…

Der Crocky und meine Kinder 🙂   oder: Das Weihnachtsgeschenk erfüllt seinen Zweck 😀

Am 09. November 2015 nominierte mich Oli von Landidylle für den „Liebster award“. Was es mit dieser Auszeichnung so auf sich hat, habe ich ja bereits bei meiner ersten Nominierung zu recherchieren versucht und ihr könnt es hier nachlesen. Seither ist einiges passiert. Dieser Blog plätschert so vor sich hin und ich lerne täglich dazu….

Tahucurry an javanischen Vulkanreis

Ich bin sehr dankbar darüber, dass ich Tahu, besser bekannt als Tofu, und auch Tempeh Ende der 1970ziger Jahre bei indonesischen Studentinnen kennen lernte. So schmeckte ich traditionelle indonesische Tahugerichte, welche die Aromen „exotischer“ Zutaten und Kochtechniken in eine geschmacklich sinnvolle Verbindung mit dem kargen Eigengeschmack und der Textur des „Sojaquarks“ brachten. Tahu und Tempeh…

Glumse und Pomeranze

Ein König und eine Königin hatten einen einzigen Sohn, den nannten sie Glumse in Gedenken an die Heimat der Frau Königin. Glumse hatte bereits das Jünglingsalter erreicht und war ebenso von schöner einnehmender Gestalt wie von der edelsten Güte des Herzens. Die Königin warf wohl schon ihr Auge auf diese oder jene Prinzessin und sprach…

demnächst drehen sich in diesem Blog die Spaghetti wie von Zauberhand auf die Gabel :)

  Am Kröpcke in Hannover zur Vorweihnachtszeit Die 18 m hohe Weihnachtspyramide auf dem Kröpcke ist der touristische  Glanz- und Mittelpunkt des weihnachtlichen Hannovers. Sie soll die größte begehbare Weihnachtspyramide der Welt sein. Vom ersten Stock aus kann man bei Bratcurry und Glühwein zum kleinen Weihnachtsmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz und auf das Eingangsportal zum Weihnachtsmarkt…

Pfefferkuchen & Quittenbrot

„Der Dritte – und endlich gibt’s Plätzchen“ las ich gerade bei Susanna verwundert darüber, wie sie sich meiner Worte bedienen konnte. Bisher hatte ich diese doch nur gedacht und noch nicht niedergeschrieben. Geschrieben? Nein, getippt.  Jede und jeder von uns hat ja so seine eigene Art zu bloggen. Ich zum Beispiel koche, fotografiere, esse, pausiere…

Der Blogger Recognition Award hat sich verfangen und festgesetzt

Als ich vor kurzem noch meinen ersten Liebster Award erhielt, versuchte ich ein wenig herauszufinden was denn das zu bedeuten habe.  Dabei fand ich eine kleine Recherche von Alice Scheerer. Sie unterscheidet in ihrem Artikel zwischen drei Blog Award Kategorien: Klassische Wettbewerbe Diese haben ein Anfang und ein Ende, ihre Ergebnisse kommen durch Mehrheitsentscheide oder…

All joode Dinge sin 3 oder elf???

11 Fragen die mir und anderen die liebe dinner4artemis von professor mundls kuechenblog stellte, als sie mich für nominierte, ganz geschickt und quais im Gegenzug zu ihrer Nominierung von mir. So danken wir uns gegenseitig und das von Herzen. Ich glaube, sie ist meine erste Begegnung hier in dieser Blogwelt und genießt nicht nur deshalb…

Königsberger Klopse mit Bete-Birnen-Gemüse

Dieser Klassiker der deutschen Küche taucht erstmals in der zweiten Hälfte des 1900 Jahrunderts auf den Speisekarten Berliner Restaurants auf; ab 1900 findet man dann erste  Rezepte  in den Kochbüchern. Heute soll es eines der bekanntesten deutschen Gerichte sein und es finden sich unzählige Rezepturen im Internet sowie in den Kochbüchern. Weshalb dieses edle Fleischgericht…

Koofteh Noxodchi – کوفته نخودچی

. Eine vorangestellte Ergänzung: Ich habe gerade Das Ende des Schweigens und kalt servierte chinesische Nudeln von Mehlstaub & Ofenduft  gelesen und erfahren, dass mein heutiger Beitrag, wie mein gesamter Blog sich wunderbar in ein Blog-Event einfügt, das kein Event, sondern Ausdruck einer politischen und menschlichen Grundhaltung ist. Deshalb vernetze ich mich gerne unter dem…

Dä! Do ess hä widder.

artig knickse ich vor Zeilenende, weil er mich nominierte für: Das werte ich als eine freundliche Anerkennung und Wertschätzung meiner ersten Blogging-Schritte und es kommt eigentlich und ehrlich gesagt zur rechten Zeit daher. Denn ich habe gerade gestern meinen 100. Beitrag veröffentlicht. Ich danke herzlichst für diese kleine Aufmerksamkeit und beantworte zeitnah seine 11 anspruchs-…

Sommer auf dem Teller

Zucchinifrikadellen mit Rote Bete – Dip an lauwarmen Tahin-Zuckerschoten – Püree Jetzt habe ich ein paar Tage im Stillen resümiert, denn dieses hier ist mein 100. Beitrag innerhalb meiner ersten 3 1/2 Monate als Foodbloggerin. Manches habe ich gelernt, vieles kenne ich noch immer nicht, doch 1 ist klar wie Kloßbrühe: Mir macht es Spaß!…

Dä! no ess ed passeet… Der liebste Award.

Da gibt es eine feine kleine Kochwelt von Emmi (Emanuela Koevel) mit herrlich leckeren und einfachen Rezepten der mediterranen Küche. Wenn ich durch diesen Blog stöbere, läuft mir immer schon das Wasser im Munde zusammen und ich möchte sofort italienisches essen.. Am liebsten schaue ich mir ihre italienische Seite an – ja, sie bloggt zweisprachig!…

Frauen im Regen

In Köln, unweit des alten Rathauses, im Innenhof des Farina-Hauses, dort, wo einer meiner vielen Lieblingsitaliener schon seit Jahrzehnten sein Restaurant führt, versteckt sich ein kleiner Garten voller Ruhe und Entspannung. Zwischen Rosen und grünen Pflanzen steht eine bunte Säule, deren Farben mittlerweile  etwas verblasst sind. Der Frauenbrunnen. Ein kreisförmig angelegtes Bauwerk von Anneliese Langenbach…

Gut gelandet …

ich kam aus nordöstlicher Richtung. Er kam aus dem tiefen Süden.  Und nun stand er vor mir in seinem rötlich – braunem Beinkleid. Darüber  das luftige smaragdgrüne Hemd, das sanft im leisen Wind raschelte. Die uns wärmende Maisonne stand über ihm und blendete mich ein wenig. Unwillkürlich blinzelten meine Augen, während  ein freudiges Lächeln in…

Hallo Welt!

M ein erster Buchstabe in die Blogwelt ist vor 38 Buchstaben getippt worden, so ich richtig zählte. Ganz gespannt, wie es weitergehen wird, tippsel ich mal los, mit jahrzehnte alten und älteren, aber auch ganz neu interpretierten leckeren Rezepten für meine großgewordenen Kinder und für all jene, die es interessiert. Die Väter meiner Kinder kommen…