Schläft ein Lied in allen Dingen – Meer

Sommerurlaub verbinde ich mit Strand und Meer. Dieses Jahr war für mich eine gründliche Generalregeneration im Rahmen einer Kur im schönen Teuteburger Wald angesagt gewesen, was mir wirklich sehr sehr gut getan hat. Ich bin weit mehr als wunderbar erholt. Doch das Meer, das muss ich gestehen, das fehlte mir.  Und weil ich in den…

Schläft ein Lied in allen Dingen – toter Baum am Bachlauf

Das vergangene Wochenende verbrachte ich mit üben. Ihr durftet ja bereits eines der kleinen Geschichtchen lesen, das in der Schreibwerkstatt entstand.  Abends habe ich dann ein wenig weiter den Umgang mit den Pastellkreiden geübt. Ich hatte mir vorgenommen einen bewegten Bachlauf mit Steinen und einen knorrigen toten Baum zu nalen. Es gab dazu eine Vorlage,…

Das Rezept auf Seite 32: Kalte Avocadosuppe mit Gurke und Fenchel

Mit einer Woche Verspätung kommt heute das Rezept von Seite 32.  Mein Leben 1.0 bindet gerade meine volle Aufmerksamkeit und das Bloggen muss ein wenig hinten anstehen. Natürlich koche ich weiterhin regelmäßig und poste dann auch einen Schnapschuss auf Instagram. Das geht quasi nebenbei. Bloggen benötigt etwas mehr Zuwendung und so holpere ich ein wenig…

Schläft ein Lied in allen Dingen… – Hm.

Heute malte ich erneut nach einer Vorlage. Ich wählte ein Stilleben mit verschiedenen Früchten. Das Arrangement gefiel mir nicht so gut, doch es vereinte Motive, die ich schon länger einmal zu zeichnen versuchen wollte. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht. Position und Form der Früchte habe ich nicht ganz exakt auf mein Blatt…

Schläft ein Lied in allen Dingen… – Danke, Dennis Clark

Dennis Clark kenne ich nicht persönlich, auch weiß ich sonst nichts über ihn. Eher zufällig fandi ich seine Video-Tutorials auf youtube und ich war sehr schnell begeistert. Da erklärt und zeigt ein erfahrener Künstler die Basics auf eine ruhige, entspannte Art, unterlegt mit einem freundlichen Humor.  Er verrät mir auf seinen Youtubefilmchen genau das, was…

Schläft ein Lied in allen Dingen… – neuer Versuch

Als wir in dem Pastellkreidekurs das Thema Kindheitsbilder hatten, wählten die meisten Kursteilnehmer ein Kinderportrait. Das animierte mich, wieder zu Hause, dieses auch einmal zu versuchen. Ich wählte als Vorlage ein Foto meiner jüngeren Tochter aus der Zeit, als sie ca. zwei Jahre alt war. Mein Problem mit dem Zeichnen von Nasen wollte ich geschickt…

12 Monate ein Motiv (4/12) – Familienzuwachs

Der Mai ist ein besonderer Monat.  Der Wochentag des ersten Mais beispielsweise ist quasi einzigartig. Kein weiterer Monat im Jahr beginnt mit diesem Wochentag, wohl aber der erste Januar im Folgejahr.  Das ist jetzt bei weitem kein unützes Wissen. Spätestens bei einem der nächsten Tableqiz‘ kann es mich eine Runde weiter bringen.  Wir begrüßen den…

Schläft ein Lied in allen Dingen… – Eleanor Ellis

Vergangenen Freitag verirrten wir uns in die zweitälteste Kneipe von Hannover Linden, nicht ahnend, dass wir damit in die Welt des Blues eintauchten. Der Kneipenraum war leer, doch im hinteren Saal saßen einige Leutchen, tranken ihr Bier und rauchten ihre Zigaretten. Hinter einem Tisch saß ein äusserst stattlicher Typ. Vor ihm auf dem Tisch stand…

Einmal kochend um die Welt: Georgien – Pcháli mit Spinat

Meine kulinarische Weltreise führt heute auf den östlichen Balkon Europas mit Blick auf Asien, in die Haute cuisine des ehemaligen Sowjetreichs, nach Georgien. Das kleine Land zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer, zwischen dem Kaukasischen Hochgebirge und dem „Kleinen Kaukasus“ schöpft aus einer Vielfalt an Obstsorten, Kräutern und Gemüsen. Wilder Thymian, rotes Basilikum, Estragon,…

Das Rezept auf Seite 32: Gurken- und Tomatensalat mit Walnüssen

Seit geraumer Zeit stelle ich jeweils am zweiten Donnerstag des Monats ein Kochbuch mit dem Rezept auf Seite 32 vor und ein paar Menschen machen mit:  Zeilenende wortgeflumselkritzelkram Daniela Terenzi kommt diesmal mit besonderen Schmankerln  daher:  Einem Naschmarktmord und altwiener Erdäpfelgerichten Vorgestellt werden Kochbücher aus dem eigenen Bücherregal, Neuerscheinungen, Kochzeitschriften, Rezeptesammlungen jeder Art, die auf…

Schläft ein Lied in allen Dingen… grau weiß und bunt

… und ich übe weiter Gesichter zu zeichnen 🙂 Nochmals nahm ich ein Kinderpotrait von mir zur Vorlage, es war eine schwarz weiß Aufnahme, bzw. in vielen verschiedenen Grautönen. Also griff ich zunächst zum Bleistift.  Ich mag den Bleistift nicht so besonders, weil ich gerne wische und das gibt so ein Graphitstift ja nur bedingt…

Schläft ein Lied in allen Dingen – Pastellkreide-Selfie

Jetzt habe ich es nochmals gewagt mich zu zeichnen. – Meine ersten beiden Versuche könnt ihr hier betrachten – Diesmal lernte ich, wie sehr Malen doch auch ein Kampf sein kann. Bereits nach den ersten Linien wollte ich das Blatt verwerfen. Es gelang einfach nicht. Tief atmete ich durch und machte tapfer weiter, bis dann…

Mein Date mit einem rothaarigen und sommersprossigen, starken Mädchen

Nein, ich bin nicht Pippi Langstrumpf begegnet. Aber man munkelt, dass die kleine Anne Shirley, die ich auf dem 4. Buchdate kennen lernen durfte, tatsächlich Astrid Lindgren bei ihren Erzählungen über Pippi beeinflusst haben soll… Das 4. Buchdate, von wortgeflumselkritzelkram und Zeilenende ins Leben gerufen, hatte das weit gefasste Thema „moderne Klassiker“.  Aequitas et Veritas,…

12 Monate ein Motiv (3/12) – quel malheur

Das von Zeilenende initiierte Projekt  „12 Monate“ hat das Ziel ein Jahr lang ein Motiv zu begleiten, seine Veränderungen oder seine Konstanz zu dokumentieren und jeweils am letzten Sonntag des Monats fotografisch zu dokumentieren. Ich entschied mich einen roten Topf zu begleiten, der Anfang des Jahres in meine Küche eingezogen war. Weitere Teilnehmende sind: 365tageimleben erlebt…

Einmal kochend um die Welt: Belgien – Balletjes met krieken

Wie startet man eine kochende kulinarische Weltreise? Mit dem, was man noch so überhaupt nicht kennt, einem sehr fremd und exotisch erscheint? Das wäre spannend. Ich dachte an die skandinavischen Länder, an Alaska und an Osteuropa. Dann wieder streiften meine Gedanken nach Polynesien, Neuseeland und Australien oder vielleicht doch lieber Afrika? Südamerika? Oder sollte ich…

Schläft ein Lied in allen Dingen – Kindheitsbilder

Die Ferienpause ist beendet und gestern Abend war wieder Pastellkreidekurs. Wir sollten Kinderfotos von uns mitbringen und nun war der Auftrag, grob und mit Andeutungen zu malen, sich nicht frühzeitig in den Details zu verliehren, weg vom (vor)Zeichnen hin zum malerischen Gestalten. Während die anderen Teilnehmenden durch die Bank weg Portraitfotos mitgebracht hatten, wählte ich…

Ich koche mich einmal um die Welt…

Wer hätte das gedacht? Aus einer virtuellen Rezeptsammlung ist ein Blog erwachsen, dessen Beiträge sich weiterhin hauptsächlich um meine persönliche Küche, um Rezepte, Assoziationen, Informationen, Gedanken und Erinnerungen rund um mein tägliches Essen drehen. Hinzu gekommen sind mittlerweile Kochbuchvorstellungen, gelegentliche Buchrezensionen und man kann mich auf meinem Weg zur Hobbymalerin begleiten. Immer einmal wieder nehme…

Das Rezept auf Seite 32: Kölnische gefüllte Eyer

13. April 2017, Gründonnerstag und der Donnerstag für das Rezept auf Seite 32 im Monat April: Bei Zeilenende gibt es heute ein orientalisches Fladenbrot wortgeflumselkritzelkram kochte mit dem Elfenmädchen zusammen ihren Lieblingssnack aus der Türkei, Sigara böreği (Schafskäseröllchen) Daniela Terenzi griff aus ihrem Kochbuchregal ein Waffel- und Crépes-Kochbuch und präsentiert uns Selleriewaffeln an einer Kapernsauce…

Schläft ein Lied in allen Dingen… – Sonntagsmalerei

Nachdem ich Donnerstag Symbole für Tod und Vergänglichkeit wiedergeben durfte, war mir gestern wohl nach viel Licht und einem (christlichen) Symbol der Wiederauferstehung. Eine Freundin wünschte sich, dass ich ihr eine gefüllte Obstschale male – quasi meine erste kleine Auftragsarbeit – und ich fügte noch eine Vase mit Tulpe und Narzisse hinzu. Dieses mal hatte…

Schläft ein Lied in allen Dingen… – Vanitas

Donnerstags ist Pastellkreidekurs. Er dauert jeweils 120 Minuten an. Die ersten 5-10 Minuten erklärt der Kursleiter, was er von uns möchte.  Meistens legt er dabei vor unseren Augen eine grobe Skizze an. Diesmal war das Thema „Stilleben“ und er wünschte, dass wir Schicht um Schicht unsere Bilder aufbauten und versuchen solten, mit Andeutungen zu arbeiten. …

Schläft ein Lied in allen Dingen…

Hier lasse ich eucht an meinem neuen Hobby teilhaben und ihr könnt mich dabei Begleiten, wie ich Blatt für Blatt das Zeichnen und Malen lerne.   Letzten Donnerstag hatten wir in der ersten Stunde eines Pastellkreidekurses uns gegenseitig poträitieren dürfen. Das war sehr herausfordernd für mich, wie ich ja beschrieb. Kurz vor Kursschluss durften wir…

Schläft ein Lied in allen Dingen

Gestern Abend begann der Kurs „Pastellkreide“. Darauf freute ich mich, dachte ich doch, mir würde etwas erklärt… Aber nein, auch hier ausschließlich learning bei Doing, zumindest gestern. Der Kursleiter skizzierte ein Portrait meiner Freundin, das zum Glück 0 Gemeinsamkeiten mit ihr hatte. Wir sollten die „richtigen“ Farben sehen und mit den Kreiden, die wir hatten,…

12 Monate ein Motiv (2/12) – der Einzug auf den Herd

vor 95 Minuten war noch Sonntag. Jetzt ist Montag und ich bin spät dran mit meinem kleinen Beitrag zu Zeilenendes Projekt, das am 26. 02.2017  Kick – off hatte: Das Projekt „12 Monate“ hat das Ziel ein Jahr lang ein Motiv zu begleiten, seine Veränderungen oder seine Konstanz zu dokumentieren. Die Aufgabe ist lediglich: Begleitet einen…

3 moderne Klassiker oder so

wortgeflumselkritzelkram und Zeilenende haben zum 4. Buchdate ausgerufen und die aktuelle „Dating-Schlange“ ist ausgelost. Ich darf mich auf drei Buchempfehlungen von Aequitas et Veritas freuen und wortgeflumselkritzelkram mit meinen Buchempfehlungen beglücken, Dazu gab sie mir ein paar Hinweise, was ihr denn so gefallen könnte, an die ich mich aber wohl kaum gehalten habe: Meine drei…

Schläft ein Lied in allen Dingen…

Dieser Trübewettersonntag in Hannover bot sich mir ja regelrecht an wieder einmal das Zeichnen und Malen zu üben. Bisher habe ich mich ja – wie bereits gezeigt – an Äpfeln und Birnen geübt. Das mache ich auch weiterhin, fleißig und unermüdlich. Dabei meine ich auch, bereits ein wenig gelernt zu haben. So entdeckte ich beispielsweise,…

Kochbuchvorstellung außer der Reihe: Bitter. Der vergessene Geschmack

„Etwa ein Jahr hat mich das Thema Bitter beschäftigt und peu à peu seine ganze Größe gezeigt… Vollständig ist das Werk wohl nicht – aber ich denke oder hoffe, dass es inspiriert, das Bittere wiederzuentdecken!“ schreibt Manuela – genannt Ela – Rüther auf ihrer Website über ihr Buch. Was soll ich sagen? Bitter mag ich…

Schläft ein Lied in allen Dingen…

Ich habe einen Traum, der langsam erwacht, sich als ein neues Ziel für diesen Blog aufmacht: Da hielt ich doch vor einigen Wochen ein kleines Büchlein von Vincent Klink in der Hand. Ich schätze seine Art die Speisen zu würzen sehr und ebenfalls seine kluge, humorvolle Schreibe. Doch dieser Mann kann noch viel mehr: Er…

Das Rezept auf Seite 32: Granatapfel-Joghurt Verrines

Es ist wieder der 2. Donnerstag eines Monats, Zeit nach einer Rezeptvorlage auf der Seite 32 (m)eines Kochbuchs zu kochen und einige Menschen machen bereits mit: Zeilenende genisserle wortgeflumselkritzelkram Wie es dazu kam, könnt ihr unter diesem Tag nachlesen, alle bisher erschienen Beiträge findet ihr hier. Gekocht werden kleine Überraschungen, Gerichte, die ich so noch…

Mein Date mit einer Buchempfehlung von Michaela (bücherlogie)

Wer hat an der Uhr gedreht… Es ist wirklich soweit. Der Stichtag für die Bekanntgabe der Ergebnisse des Buch-Dates ist erreicht und mir bleiben nur noch ein paar Stündchen, möchte ich pünktlich sein. Dieses mal hatte mich das Los zwischen Michaela (bücherlogie) und Chris (Lebensseiten) gewählt. So empfing ich folgende Buchempfehlungen von Michaela, aus denen…

12 Monate ein Motiv (1/12) – Einen Gegenstand durch das Jahr begleiten

Diese Aktion ist der schönen neuen Initiative von Zeilenende zu verdanken. Im Beitrag 52 Wochen (52) – und Schluss beschrieb er das neue Projekt folgendermaßen: Am 26. Februar beginnt das Projekt „12 Monate“. Ziel ist es, ein Jahr lang ein Motiv zu begleiten, seine Veränderungen oder seine Konstanz zu dokumentieren. Ob ihr mit dem Smartphone…

Kochbuchvorstellung außer der Reihe: Hand in Hand. Spitzenköche und Flüchtlinge – Ein Herzensprojekt, das verbindet

50 Spitzenköche, 20 Geflüchtete und 1 Kochbuch, das alle vereint – denn wie lassen sich Brücken zwischen unterschiedlichen Kulturen leichter schlagen als durch eine gemeinsame Leidenschaft: das Kochen! Originalrezepte, Neuinterpretationen und Eigenkreationen, doch auch Wissenswertes zu Land, Leuten und Küche sowie die Vorstellung bewegender Lebensgeschchten sind Teil dieses einzigartigen Projekts. Vorwort von Nico Hofmann Foodfotografien…

Projekt 52 Wochen (52): Schee war’s scho.

So, das war nun das letzte Selfie im Rahmen des Projektes 52 Wochen.  Ich war ja erst in der 15. Woche eingestiegen und hatte zwischendurch einige Male ausgesetzt Damit trug ich insgesamt 35 persönliche Aufnahmen bei. Von meinem ursprünglichen Gedanken nur Selfies zu präsentieren, die etwas mit Kochen und Essen zu tun haben wich ich…

Das Rezept auf Seite 32: Kichererbsen-Kürbis-Tagine

Kurz vorab Es ist wieder ein zweiter Donnerstag eines Monats und  „Das Rezept auf Seite 32“- Zeit. Die Idee griff ich bei legypeggy auf. Ein mal pro Monat, jeweils am zweiten Donnerstag, koche ich nach einer Rezeptvorlage auf der Seite 32 eines Kochbuchs.  Es sind kleine Überraschungen, Gerichte, die ich noch nie zubereitete, obwohl ich…

Projekt 52 Wochen (50): Heute mal mit Kopftuch

Das Projekt: Initiator: Zeilenende Partizipanten: Marinsche, Multicolorina, Gertrud,  Solera, trienchen2607, 365tageimleben Und hier der Tag zu meinen bisherigen Projektbeiträgen.  

Projekt 52 Wochen (49): Selfie mit Mütze

Das Projekt: Initiator: Zeilenende Partizipanten: Marinsche, Multicolorina, Gertrud,  Solera, trienchen2607, 365tageimleben Und hier der Tag zu meinen bisherigen Projektbeiträgen.

3. Buchdate – meine Lesevorschläge an Chris

Gespannt und ja, auch ein wenig aufgeregt war ich nun schon seit ich wusste, dass es jetzt bald wieder mit dem Buchdate losgehen würde. Ich wartete bereits darauf, da mir die Teilnahme im Dezember viel Spaß und spannende neue Lektüre geschenkt hatte. Ich hatte ja noch daran gedacht, dass es morgen losgehen würde, bevor ich…

Das Rezept auf Seite 32: Gefüllte Gemüsebrötchen

 Zum fünften Mal präsentiere ich euch, aus dem langen Winterschlaf erwacht,  „Das Rezept auf Seite 32“. Die Idee griff ich bei legypeggy auf. Ein mal pro Monat, jeweils am zweiten Donnerstag, koche ich nach einer Rezeptvorlage auf der Seite 32 eines Kochbuchs.  Es sind kleine Überraschungen, Gerichte, die ich noch nie zubereitete, obwohl ich das…

Projekt 52 Wochen (44): Merrily…

…  merrily, merrily. Life is but a dream. Das Projekt: Initiator: Zeilenende Partizipanten: Marinsche, Multicolorina, Gertrud,  Solera, trienchen2607 Und hier der Tag zu meinen bisherigen Projektbeiträgen.

Projekt 52 Wochen (43): Im Drogeriemarkt

Das Projekt: Initiator: Zeilenende Partizipanten: Marinsche, Multicolorina, Gertrud,  Solera, trienchen2607 Und hier der Tag zu meinen bisherigen Projektbeiträgen.

Buch-Date mit luna umbra

Merles Welt ist voller Magie. In einem Venedig, in dem die Zauberei nie gestorben ist,  flüstert jedermann von der Fließenden Königin – doch nur Merle gewinnt ihre Freundschaft. Als die Mächte des Bösen das phantastische Wesen jagen, entbrennt im Labyrinth der dunklen Gassen und Kanäle ein abenteuerlicher Kampf. Meerjungfrauen und geflügelte Löwen, Meisterdiebe und Zauberspiegelmacher,…

Projekt 52 Wochen (40): 1. Advent 2016

  Das Projekt: Initiator: Zeilenende Partizipanten: Marinsche, Multicolorina, Gertrud,  Solera, trienchen2607 Und hier der Tag zu meinen bisherigen Projektbeiträgen.