gegrillte Forelle, Grillkartoffeln und Joghurt mit karamelisierten Zwiebeln

An einem Tag wie gestern, 40 Tage nach seiner Kreuzigung, soll der Leichnam Jesu vor den Augen seiner Jünger von einer Wolke aufgehoben und in den Himmel, dem Reich Gottes, gefahren sein.  So steht es zumindest im Neuen Testament geschrieben.  Als Kind fand ich diese Vorstellung wundervoll und wünschte mir oft, ein Wölkchen würde angeschwebt…

Bohnen-Spargel-Salat mit Garnelen und Karottenjoghurt

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei mir sammeln sich in der Küche immer wieder kleine Überbleibsel an, nicht nur von den Speisen, die ich bereits zubereitet habe, sondern auch von den unverarbeiteten Zutaten. Ich kann beispielsweise nicht einfach eine Karotte kaufen, nein, ich kaufe gleich ein Bündel Karotten.  Zum einen kann ich…

gegrillter Tilapia mit Pfeffersauce

Das war großartig. Samstag Abend entschied ich mich, einen Tilapia aus dem Tiefkühl zu nehmen, um aus Sonntag einen Fischtag zu machen und Sonntag war die Sonne so lockend über Hannover, dass ich den kleinen Holzkohlegrill auf dem Balkon anfeuerte. Über Holzkohle gegrillter Fisch ist für mich das Größte und der Tilapia, den ich zum…

knusprige Reispapier-Fischstäbchen mit Glasnudelsalat

Fisch, Reispapier, Fünf-Gewürze-Pulver, Öl. Mehr braucht es nicht, um superknusprige und asiatisch anmutende „Fischstäbchen“ zu machen. Ich hatte zwei Kabeljaufilets im Fischladen erworben, die ich kalt abwusch, trocken tupfte und in gleichmäßige Stäbchen schnitt. Pro Fischstäbchen tauchte ich kurz ein Reispapier in Wasser, legte das Fischstäbchen darauf, würzte mit dem Fünf-Gewürze-Pulver und rollte das Reispapier…

rheinische Heringskartoffeln aus dem Ofen

Der salzige Haring aus Amsterdam ist schon seit ewigen Zeiten bei den Kölnern beliebt. Viele kleine und große Köstlichkeiten bereiten sie aus diesem leckeren Fisch. Denn Köln war im Mittelalter und Spätmittelalter Hauptumschlagplatz des gesamten Westen für Fische, speziell für Seefische aus der Nordsee. Mit den Weinen von Mosel und Rhein waren sie die wichtigsten…

Projekt 52 Wochen (32): Hering aus Amsterdam

Heute einmal kein Selfie. Dafür aber einen Schnappschuss, der eine meiner Lieblingsbeschäftigungen eingefangen hat. Nicht Kochen, nein auch nicht Bloggen, dafür aber Verkosten einer traditionellen Länderkost. Was dem Kölner sein Rievkooche, dem Berliner sein Döner und dem Tokioter sein Sushi, das ist dem Amsterdamer de Haring. Seit mehr als 600 Jahren genießt man ihn dort…

kalte Paprika-Tomaten-Suppe mit warmen Auberginennocken und Chiligarnelen

Manchmal erkenne ich meine Dummheit. Selbst, wenn das so spät geschieht wie jetzt, sind es doch kleine Hochs in meinem Kopf, die mein ganzes Wesen erstrahlen lassen und sei es, dass ich da gerade über mich selbst herzhaft lache. Hundstage, so dachte ich, hießen Hundstage, weil wir da so sehr schwitzen und hecheln, wie unsere…

Spaghetti con gamberi e pesto di pistacchi

Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt ist bleibend. (Goethe) Zutaten für 1 Person Pistazienpesto  80 g Pistazien ohne Schalen 150 g frisches Basilikum 1 Knoblauchzehe 40 g Parmesan Pistazienöl Salz und Pfeffer Spaghetti mit Garnelen 4 Datteltomaten, gehäutet und halbiert 1 Knoblauchzehen 1 EL Olivenöl 125 g Spaghetti 4 Garnelen, ohne…

persischer Saubohnenreis (Baghali polo) – باقالی پلو

Man nehme drei einfache und bodenständige Zutaten: Langkornreis, Dill und Saubohnen (Dicke Bohnen), dämpfe sie mit wenig Butter und etwas Salz in Wasser und schon hat man eine königliche Speise, die auch noch ausgewogen, gesund und sättigend ist. Wer mag, kann das Gericht mit einigen knusprigen Kartoffelscheiben und/oder einer Prise Safran verfeinern. Baghali polo ist…

Blumenkohl in Austernsauce sautiert – Tumis Kembang Kol

Lange dachte ich, dass Blumenkohl ein grunddeutsches Gemüse sei. Dabei kam er wohl erst im 18. Jahrhundert von Südgriechenland über Venedig in unsere Regionen. Ich mochte ihn zunächst nicht sonderlich, wenn er so zerkocht und in einer dicken Mehlsauce auf dem Teller vor mir lag, während die ganze Umgebung nach Kohl roch. Ich weiß überhaupt…

Buchweizen-Safran-Spaghetti mit Ölsardinen

Manchmal kommt es soooooooo ganz anders als gedacht. Ich ging in die Küche mit der Idee mir einen Salat aus Ölsardinen, Tomaten und Zitrone zu machen. Vor einigen Tagen hatte mich so ein Salat hier in wordpress angelacht. Seither spukte er mir im Kopf herum.  Die benötigten Zutaten hatte ich vorrätig. Doch der Weg von meinem…

Zitronensahnespaghetti mit grünem Spargel und Garnelen

Ich kann ihn schon einatmen, hören und riechen, ja sogar sehen, trotz der Kälte. Der Frühling naht unaufhaltsam, ist mit einem Fuß schon in der Tür. Die Tage sind merklich länger hell, ich werde wieder von den Vögeln mit geweckt. Die Osterglocken stehen hier in der Knospe, Tulpen zeigen ihre grünen Blätter und die Krokusse…

geräucherter Kräuterreis mit gebratenem Fisch (Sabzi polo ba mahi) – سبزی پلو با ماهی

Es waren die Thunfisch-Frikadellen von Cornelia, die mich dazu veranlassten, das Kabeljaufilet aus dem Gefrierschrank herauszunehmen. Ursprünglich wollte ich daraus kleine, scharfe, südostasiatisch angehauchte Fischfirkadellen braten, ähnlich, wie Cornelia ihre Thunfisch-Frikadellen zubereitet hatte. Doch wie so oft kam es anders als geplant. Denn dann kam mein Reispaket an. Erstmals kaufte ich Reis online. Ehrlich gesagt…

Tatin de fenouli, olives noires et anchois

Wenn es schnell was hermachen soll, dann ist eine Tarte aus fertigem Blätterteig eine feine Sache. Sie ist auch immer ein Renner als Mitbringsel für ein Brunch oder für ein Partybuffet und last but not least eignet sie sich wunderbar für eine feine Pausenmahlzeit am Arbeitsplatz. Das wunderbare ist, dass man eigentlich so ziemlich alles …

Heringssalat

Vor ein paar Tagen zeigte Cornelia einen schönen pinken Heringssalat, einen erstklassigen Katerkiller nicht nur zu Karneval. So ein leckerer Heringssalat mit oder mit ohne Rote Bete ist bei uns ein traditionelles Muss zu Aschermittwoch. Da wir Pink ja jetzt gerade in meiner kleinen Bloggerinnenwelt hatten, entschied ich mich heute für die weiße Variante. Dabei stellte…

Lachsbutter

Immer einmal wieder bleiben Reste über. So war das auch mit unserem wunderbaren Lachs. Wir hatten ihn einfach nicht ganz geschafft. Doch das macht gar nichts, denn aus dem restlichen Lachs habe ich für das Partybuffet  eine wundervolle Lachsbutter hergestellt. Zutaten ca 400 g Lachsfiletreste (gegart) 250 g gesalzene Butter (zimmerwarm) 2 Schalotten (gewürfelt und…

Fettuccine con gamberetti e cedro

Heute bekam ich diese wunderbaren leuchtend gelben Juwelen geschenkt: Cedro ist der König der Zitrusfrüchte. Gegenüber seinem erfrischenden Duft, der kühlen, grobporigen, leicht bitteren Haut über zitrussamtigen Zitrusfleisch bin ich hoffnungslos verloren. Besonders jetzt, da ich so lange schon auf seine Ankunft gewartet hatte. Für einen kleinen Moment schließe ich lächelnd die Augen und stehe…

Mam Mam schnapp dir de Pann, mir wolle Rievkooche hann….

früher hahahaha, ja früher sei alles besser gewesen sagen die einen. Andere, manchmal aber auch dieselben Leute, behaupten, seit froh, dass ihr das nicht erleben musstet, das Früher. Je nach Anlass entscheidet man sich für den einen oder für den anderen Ausspruch. Fakt ist, dass ich heute auch schon mit einem „Früher“ diesen Beitrag beginne….

„Frühlingsregen“ im Sommer unter Wokgemüse mit unnützen Garnelen

gestern kaufte ich ein Blattgemüse, das ich nicht kenne. Ich habe alle meine Kochbücher durchsucht und auch google gefragt… ich konnte es nicht eindeutig identifizieren. Hätte ich doch nur einmal im Asialaden nachgefragt. Aber da dachte ich noch, dass ich dieses Geheimnis einfach auflösen könne. Nun frage ich einmal hier ob ihr wisst, wie dieses…

Das Avocadomenü

Vor ca. 30 Jahren lernte ich die Avocado kennen. Damals glaubte ich, sie käme aus Frankreich und Israel. Sicherlich waren das die Hauptexporteure nach Deutschland. Ich mochte diese Frucht nicht sonderlich, die recht teuer war, selten reif und meistens grün und bitter schmeckte.  Spannender fand ich es aus den riesigen Kernen der Avocado Keimlinge zu…

Was zaubert ihr aus Rote-Bete-Blättern?

Ich liebe Rote Bete und das ganz besonders, wenn es frische junge Knollen gibt. Jahre, ja Jahrzehnte lang hatte ich allerdings die Blätter einfach auf den Kompost geworfen, nicht wissend oder ahnend, dass sie sehr lecker zubereitet werden können. Darüber hinaus sind sie auch noch sehr wohltuend für den Körper, denn Rote-Bete-Blätter enthalten viel Kalzium,…

Papayasalat mit Tempeh und Panko-Garnelen

Noushin, das ist für dich 😘 Letztens im Asialebensmittelladen fragte mich eine Asiatin an der Kasse, was man denn damit kochen könne. Ich erklärte ihr, was ich damit mache. Sie nickte interessiert und ging dann weiter.  Da wurde mir wieder bewusst, dass Tempeh ein indonesisches Produkt ist. Vor einigen Jahren bekam ich nur sehr selten…

Kaufrausch und Petersiliensüppchen mit Aal

Eigentlich… eigentlich wollte ich nur schnell Tempeh und Zitronengras kaufen. Der Plan war, dass ich abends Gado Gado mache.  Doch wie sagte schon John Lennon: „Leben ist das, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu machen.“ Ich kaufte Tempeh und Zitronengras und… schaut selbst: Und das war noch nicht alles. Manches musste ja…

Miniwindbeutelchen herzhaft und süß

Die   Choux craquelin mit Rhabarber und Lavendelcreme  von Susanna Pippig auf ihrem Blog mehlstaub & ofenduft hatten es mir heute angetan. Sie lachten soooooo verführerisch von den Fotos herüber. Ewigkeiten schon hatte ich keinen Brandteig mehr zubereitet. „Craquelin“ kannte ich vorher gar nicht. Also musste ich das doch gleich einmal ausprobieren und juchhu, es hat geklappt. Brav…

Räucherfisch – Sprossensalat

Eine kleine sättigende Erfrischung ist dieser indonesisch angehauchte Salat mit Räucherlachs und geräucherter Forelle. Mir schmeckt er besonders gut zu nasi udak (Kokosreis). Den Reis mache ich übrigens immer in meinem persischen Reiskochtopf und gerade nasi udak schmeckt darin gedämpft super aromatisch. Die Kokosreiskruste, die dabei entsteht ist einfach genial. Auf indonesisch wird die Reiskruste,…