Kue nagasari dan kue singkong – gedämpfte Bananen- und Cassavaküchlein

Backsonntag! Backsonntag? Ja, köstliches,  weiches Naschwerk stellte ich her. Doch dafür benötigte ich keinen Backofen. Mein heutiges „Gebäck“ wurde gedämpft.  Auch brauchte ich keine Butter, keine Eier und keine Backförmchen, dafür aber so exotisches wie Kokosmilch, Cassava, frisches, geraspeltes Kokosnussfleisch, Palmzucker, Pandan- und Bananenblätter. Zutaten, die es in jedem Asialaden zu erwerben gibt oder ggfs….

ein guter Start in den neuen Tag …

… war heute  Morgen mit dem leckeren Ajil-Müsli und Joghurt, aufgepeppt mit ein paar Weinträubchen und einer Pflaume. „Balu und Du“ ist übrigens ein wunderbares und unterstützungswürdiges Mentorenprogramm, das Grundschulkinder fördert und begleitet. Die Idee: ehrenamtliche „Balus“ übernehmen ein Jahr lang die Patenschaft für kleine „Moglis“ und gestalten mit ihnen gemeinsam den ausserschulischen Alltag.  Aus…

Rhababer curd meringue pie mit Kumquat – yummy

Bei Spargel war ich bisher ja noch konservativ standhaft, doch dem ersten Bund Rhababer, das mich zudem noch im Discounter anlachte, mochte ich einfach nicht widerstehen, trotz Höhepunkt der christlichen Fastenzeit.  Dabei breche ich nicht mit dem Backen und Naschen von einem leckeren Rhababerkuchen das Fasten. Denn  erstens darf man Sonntags alles essen und zweitens…

Das Rezept auf Seite 32: Granatapfel-Joghurt Verrines

Es ist wieder der 2. Donnerstag eines Monats, Zeit nach einer Rezeptvorlage auf der Seite 32 (m)eines Kochbuchs zu kochen und einige Menschen machen bereits mit: Zeilenende genisserle wortgeflumselkritzelkram Wie es dazu kam, könnt ihr unter diesem Tag nachlesen, alle bisher erschienen Beiträge findet ihr hier. Gekocht werden kleine Überraschungen, Gerichte, die ich so noch…

okzidentalisch-orientalisches Frühstück

Okzident und Orient oder Morgenland und Abendland sind von ihrem Ursprung her Richtungsangaben. Es waren die Römer, die vor satten 2000 Jahren jene Gegenden „Orient“ nannten, die von Rom aus gesehen im Osten lagen. Die dem Orient gegenüberliegenden Gebiete bezeichneten sie als „Okzident“. Nun ist das schon sehr sehr lange her und wie mit vielen…

Traubenlederrolle mit Feigen-Walnussfüllung

Gestern machte ich einen kleinen Spaziergang vom Bahnhof aus über die Lister Meile bis zu mir nach Hause. Das entspannte, schenkte frische Energie und später dann einen wohligen Schlaf. Es war kurz vor Ladenschluss und der Obsthändler hatte sich zum Marktschreier gewandelt, der seine Ware günstig feilbot. Seinen schönen roten Weintrauben konnte ich nicht widerstehen….

Utas Melonensalat mit Gurke, Schafskäse und Zitronenverbene

Letztens hatte ich beruflich in der Stadt zu tun, in die es sie verschlagen hatte. Ich kontaktierte sie und tatsächlich hatte Uta Zeit. Nach mehr als 10 Jahren verbrachten wir wieder einmal einen schönen Abend und einen wundervollen Tag zusammen. Es war eines dieser Treffen, bei dem man während des Beisammenseins die lange Trennung nicht…

Melonensalat mit Pflaumen und Erdbeeren

Es sind erst vier Wochen vergangen, seit ich ihr das erste Mal begegnete. Noch bevor ich sie sah, hatte sie mich für sich gewonnen. Denn sie verströmte einen wunderbaren Duft, fruchtig, aromatisch und süß. Schön und angenehm, nicht lieblich oder gar klebrig, nein. Sie duftete lockend und anziehend nach Melone. Dann sah ich sie. Fast…

Es Rujak Mangga – heißkalter Mangosalat

Frei tag. Ich mag es nicht mich auf Freitag und den Start des Wochenendes zu freuen. Denn ich habe den Glauben, dass etwas grundsätzlich falsch laufen muss, wenn man nur auf das Wochenende hinlebt. Ich bitte mich richtig zu verstehen. Natürlich ist die Freude auf ein schönes Wochenende mit Familie, Freunden oder auch mit sich…

Gartenerdbeeren mit Kokos-Schoko-Gelee

Der Veggie-Boom hat durchaus auch so seine Nachteile. So sind mit ihm nicht nur pflanzliche Geliermittel wie Pektin und Agar Agar hierzulande eine ernsthafte Konkurrenz für die altbewährte Gelatine geworden. Nein, vor allem der Preis für Agar Agar in den Asialäden ist enorm angestiegen seit es sich zum „Superfood“ mauserte. Ganz verstehe ich diesen Hype…

Martabak manis

Es ist nun schon ein paar Tage her, dass ich mir vorgenommen hatte ein klassisches martabak manis – Rezept hier einzustellen. Auslöser ist meine Beobachtung, dass der Beitrag „Käse und Schokolade oder Martabak manis“ einer der beiden meistbesuchten Beiträge dieses Blogs ist. Nach Sonnenuntergang, der auf Lombok Abend für Abend um 18:00 Uhr eintritt, wird es…

Pistazien-Rosen-Pfannkuchen mit Erdbeeren

Hm! Wie so oft ist das ein Sonntagmorgen, an dem kein Brot im Haus ist.  Oftmals warte ich ja dann einfach noch ein paar Stündchen, bis ich ein schnelles Hefebrot gebacken habe, weiche auf Haferflocken & Co aus, genieße ein Omelett oder wie heute einen Pfannkuchen. Dieser hier war besonders fein, fast ein wenig dekadent,…

Linsenreis (Adas Polo) – عدس پلو

Erinnert ihr euch noch an Donnerstag vor sechszehn Tagen, also an den 17. März 2016, so gegen 16:00 Uhr? Da war ich in Köln – Lindenthal auf der Zülpicher Straße, Ecke Weyertalstraße und saß das erste Mal in diesem Jahr ohne Jacke draußen im Straßencafe, ließ mir die Sonne ins Gesicht scheinen und dachte. Dieser…

Orangenküchlein

Immer einmal wieder führe ich auch Beratungsgespräche oder Kurzbesprechungen an meinem kleinen runden Tischchen in meinem dafür ungünstig geschnittenem Büro. Ich biete dann immer gerne ein Heißgetränk oder Mineralwasser an sowie eine kleine Nascherei, die mal herzhaft und auch einmal süß sein kann.   Gestern hatte ich einen fruchtiges, bittersüßes und angenehm saftiges Orangenküchlein mitgebracht, dessen…

Seffa mit gedämpften Trockenfrüchten

Nein, heute entführe ich euch nicht in das „Verrückte Labyrinth“ von engen Gassen, blühenden Innenhöfen, heißen Gemeinschaftsöfen, in denen Brote und Tontöpfe geschoben werden. Ich schweige über Touristen, Händler, Mofas, Eselskarren, Geschäftchen und Restaurants hinter rötlichen Stadtmauern, auf denen die Störche nisten.  Dass die Gaukler trommeln oder der Singsang der Muezzine ertönt, wenn die Störche…

fruchtiger Rote Bete – Beeren – Smoothie

Seelenbalsam: lieblich und herb, himmlich und bodenständig, süßlich und säuerlich, erdig und fruchtig, Genuss pur und nebenbei schrecklich gesund ist dieser cremige rote Smoothie. 1 gebackene Rote Bete (ca 150-200g), 1 Orange ohne Schale, 1 Apfel mit Schale, aber entkernt, 50-75 g tiefgefrorene Beerenmischung (im Spätsommer werden es wieder frische Beeren sein), 1 TL Honig…

Himmel un Ääd

Und Heute gab es ein deftiges proletarisches Wintergericht mit poetischen Namen. Auch wenn es eines meiner Leib- und Magengerichte ist, koche ich es eigentlich nie. Denn es ist so ein typisches Brauhausessen, das zu einem leckeren, frischgezapften Kölsch besonders gut schmeckt.  Aber weil ich es mit Oli so abgemacht hatte und ich weit weit weg…

köstliche Powerflocken für einen energiereichen Start in den neuen Samstag

Das altbackene Müsli eurer Oma, das ich seit meiner Kindheit so sehr liebe, erfährt gerade seine Renaissance, aufgehübscht mit neuem Namen: OVERNIGHT OATS –  Ein Frühstück für all jene unter uns, die sich ansonsten morgens kaum Zeit nehmen ihren Stoffwechsel in Schwung zu bringen, um mit Energie in den Tag zu starten. Denn dieses Müsli ist…

Ein süßer Abschluss

Blutorangenjelly auf Maronencreme 200 ml Sahne mit 200 ml Milch, dem Mark einer Vanilleschote und 50 g Zucker ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren einköcheln lassen. Dann in eine Schüssel über einem Wasserbad umfüllen. Zwei EL Creme de marrons ein Ei zwei Eigelb hinzugeben und so lange mit dem Schneebesen aufschlagen, bis die Creme eindickt….

Glumse und Pomeranze

Ein König und eine Königin hatten einen einzigen Sohn, den nannten sie Glumse in Gedenken an die Heimat der Frau Königin. Glumse hatte bereits das Jünglingsalter erreicht und war ebenso von schöner einnehmender Gestalt wie von der edelsten Güte des Herzens. Die Königin warf wohl schon ihr Auge auf diese oder jene Prinzessin und sprach…

Ich bin ganz Feuer und Flamme für diesen tollen Salat

Ihr Blog heißt Feuer & Flamme. Sie zeigen tolle Rezepte, schöne Reise- und Ausflugsimpressionen, bieten Musik und Lifestyle. Ein Besuch ihres Blogs ist jedes Mal ein kleines Vergnügen für mich. Gerade präsentieren sie ein perfektes Weihnachtsmenü, das es echt in sich hat. Den zweiten Gang, den Brüsseler Salat Deluxe, wollte ich nachmachen. Ehrlich gesagt habe…

Pfefferkuchen & Quittenbrot

„Der Dritte – und endlich gibt’s Plätzchen“ las ich gerade bei Susanna verwundert darüber, wie sie sich meiner Worte bedienen konnte. Bisher hatte ich diese doch nur gedacht und noch nicht niedergeschrieben. Geschrieben? Nein, getippt.  Jede und jeder von uns hat ja so seine eigene Art zu bloggen. Ich zum Beispiel koche, fotografiere, esse, pausiere…

Limoo Shirin – لیمو شیرین

Sicherlich ahnt ihr schon, dass ich Zitrusfrüchte liebe. Vielleicht ist das etwas, was mir meine Mutter vermittelt hat.  Alle Jahre wieder zur Adventszeit erzählt sie von einem ganz besonderen Weihnachtsfest ihrer Kindheit, als sie ihre erste Apfelsine geschenkt bekam. Sie schließt dann immer für einen Bruchteil von Sekunden die Augen, hebt sacht ihr Kinn in…

Ein Obstsmoothie

eine Orange, einen kleinen Granatapfel, einen kleinen Apfel , sechs blaue Trauben und 100 ml Mineralwasser pürierte ich im Mixer cremig. Und weil ich keinen Superdupersmoothiemaker habe und die vielen kleinen Kerne nicht im Mund haben wollte, siebte ich den fertigen Smoothie durch ein Haarsieb. Erfrischend fruchtig lecker. Einfach ideal an trüben Novembertagen. distanzieren Sie…

Gartenapfel- und Traubenkuchen mit Sauerrahmguss

Gestern war ich kurz im Garten. Da zwinkerten mir noch ein paar Träubchen zu: „Hey, siehst du, uns hattest du bisher noch nicht entdeckt, so gut waren wir unter dem Weinlaub versteckt.“ Nur jetzt war das schützende Laub verschwunden und sie waren fast nackt, der Sonne, den Vögelchen und mir ausgesetzt, diese süßen kleinen Träubchen….

UHAAA AHAHAHAAA… ein Gruselmonsterverjagfrühstückchen für die Freiheit

Heute ist Reformationstag, „it’s Halloween again!“ und morgen dann ist Allerheiligen. Wie hängt das zusammen? Halloween ist ein Import – Brauchtum, ähnlich dem Muttertag und dem Valentinstag; ein Spiel mit der Lust am Verkleiden und dem angenehmen Gruseln, das Dunkelheit und Tod auslösen, solange sie uns nicht zu nahe kommen. Halloween ist aber auch ein…

herbstliche Brioche mit Pflaumen und Walnüssen

Endlich…. endlich! Ganz ohne Erleichterung, dafür mit Freude, weil ich heute Muse finde, hier meinen Faden wieder aufnehmen zu können. Gestern noch las ich bei Fabulierlust wie Jan Taelling seine Texte vorliest, um den Erzählfaden wieder weiter zu spinnen, zu knüpfen bzw. fortsetzen zu können. Und wieder denke ich daran, dass ich gerne kleine Kochvideos…

Käse und Schokolade oder Martabak manis

Käse und Schokolade. Im ersten Moment dachte ich, das käme dem zweifarbigen Apfel in dem Märchen von Schneewittchen gleich. Doch da irrte ich sehr. Käse und Schokolade, das entspricht mehr Schneeweißchen und Rosenrot. Denn beide sind gleich gut, gleich schön, gleich köstlich und harmonieren wunderbar, wie eben dieses Schwesternpaar im Märchen. Aber ich  beginne mal…

tägliches Brot

Kneten, Gären, Backen… Brot backen ist sinnlich: Man nehme Mehl. Wasser, Salz, Hefe (und Sauerteig), 2 Hände, 2 Augen, 1 Nase und 1 Backofen: Mit den Händen fühlt man beim Kneten die Konsitenz des entstehenden Teigs, der mit der Zeit, warm, geschmeidig und elastisch zwischen den Fingern quillt. Mit der Nase riecht man die Hefe…

Kochen ist auch, wenn etwas anders kommt, als du es dir so gedacht hattest

Da grinst mein Frühstückchen! Mein Ziel war ein eiskaltes Himbeer-Quark-Smoothie so als Begleitung zum Ich-wusste-noch-nicht-was-genau. Jedoch gab ich etwas zu wenig Flüssigkeit dazu. Gut dachte ich bei mir, das macht ja nichts. Dann gibt es halt einen schönen erfrischenden frozen Raspberry Quark oder vielleicht doch eher ein eisgekühltes Himbeerquark-Bowl? So oder so oder auch nur …

schnelles sharbat-e sekanjabin mit Sauerkirschsirup

Heute war wieder so ein Sekanjabin – Tag. Ich liebe dieses alt-iranische Erfrischungsgetränk aus Minz-Essig- Sirup und Gurken. Es ist sooooooooo herrlich erfrischend, nicht zu sauer und erst recht nicht zu süß. Sicherlich ließ ich mich auch ein wenig von esmarinschekocht verführen. Inspiriert von meinem  Sekanjabin-Rezept denkt sie sich immer neue, sehr köstlich klingende Rezepturen…

Der Johannisbeerkönig radelt an…

man ich freu‘ mich auf den jungen Mann! Ich war noch keine 10 Jahre alt, da war der Mann meiner ostpreussischen Omi auch ein Gärtnergatte, nämlich der ihre. Die Erinnerungen an diese Zeit im Garten meiner Großeltern sind blass. Doch an die hohe Johannisbeerhecke und an die Stachelbeersträucher erinnere ich mich gut. Ich liebte die…

Küchengrill: Wassermelone & Saté ayam

Eigentlich, ja eigentlich wollten wir uns heute im Garten treffen, grillen, plauschen, gemütlich beisammen sitzen. Der Regen hat uns einen Strich durch diese Planung gemacht und so wurde in der Küche gegrillt. Natürlich nur mit dem Elektrogrill, aber immerhin. Die Gartensause, die werden wir einfach nachholen, wenn sich der Regen verzogen hat und die Sonne…

Immer wieder sonntags…

… fang ich das Backen an. Obwohl ich das nicht wirklich so recht gut kann… Aber Spaß macht es mir dennoch und schmecken tut mein Backwerk ja dann auch. Heute hatte ich noch immer die Kirschen im Sinn und die Idee ihr Rot mit süßem Grün und Gelb zu kombinieren. Orientalisch angehaucht sollte es aber…

آلبالو پلو – Sauerkirschenreis „Albalu Polo“

Endlich ist sie wieder da, wenn auch leider nur kurz, diese herrliche kirschrote Sommerzeit, süßsauer, rotsaftig und voller Lachen. Ich freue mich! So wie seine Früchte süß, sauer oder auch ein wenig bitter schmecken, so ranken sich um den Kirschbaum die lieblichsten und die schauerlichsten Sagen und Mythen: Mit Moos und Rinden bekleidete Wald- und…

Sekanjabin mit Wassermelone – سکنجبین

Sekanjabin, das ist Wohlklang in meinen Ohren, ein sanftes süßlich-saures Prickeln auf meiner Zunge, ein herrlich zarter Duft von Minze, Melone und Gurke in meiner Nase und erfrischende innere Kühle unter brennend heißer Sommersonne. Sekanjabin bringt an diesen heißen Tagen die Frische und das Wohlbefinden in den von Hitze strapazierten Körper zurück und weckt in…

Avocado-Pistazien-Gazpacho mit Rote Bete-Kirschen-Tatar

Gestern und heute widmete ich mich den größten Köstlichkeiten des Sommers: Zunächst einmal gönnte ich mir einen wundervollen Urlaubstag bei höchstens 32° C in Lübeck und an der Ostsee. Dabei ernährte ich mich vorwiegend von Obst und Gemüse aus der Tüte, das ich mir früh morgens als Lunchpakete vorbereitet hatte. Dazu noch genügend selbstgemachten Eistee,…

Sambal Semangka zu Blumenkohl und Tempeh in Kokos-Kichererbsen-Tempura

so schmeckt der Sommer 😅 Blumenkohl und Tempeh in Kokos-Kichererbsen-Tempura Tempura-Teig 200 ml Kokosmilch 1 EL Sojasauce 1 TL Kurkuma 2 Knoblauchzehen 1 Stückchen Ingwer 1 Stückchen Galgant 1/2 TL Koriandersamen 1 Kemirinuss 3 EL Kichererbsenmehl 3 EL Dinkelgrieß Ausserdem 6 – 8 Scheiben Tempeh ein kleiner Blumenkohl (Die Blumenkohlröschen in Scheiben zerteilen) neutrales Öl…

ein grüner Smoothie – nicht nur zur Guten Nacht

ca 75 g von meinem unbekannten Asiagemüse 1/4 Salatgurke 1/4 gefrorene Banane 1/2 gelbe Mango 1 Handvoll Basilikumblätter 150 g Joghurt 150 ml (Kokos)Wasser ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ 🌙

Der letzte Spargelstich

Heute am Johannistag endet traditionell die Spargelsaison. Viele der Spargelbauern in der Region haben heute den letzten Spargel gestochen und gönnen ihren fleißigen Pflanzen ab jetzt die wohlverdiente Regenerationszeit, damit sie zum nächsten Frühjahr wieder eine reiche Ernte einbringen. Da dachte ich mir gut, der letzte wirklich frische Spargel, der will heute nochmals genossen sein,…

Das Avocadomenü

Vor ca. 30 Jahren lernte ich die Avocado kennen. Damals glaubte ich, sie käme aus Frankreich und Israel. Sicherlich waren das die Hauptexporteure nach Deutschland. Ich mochte diese Frucht nicht sonderlich, die recht teuer war, selten reif und meistens grün und bitter schmeckte.  Spannender fand ich es aus den riesigen Kernen der Avocado Keimlinge zu…

Das Pistazienmenü

Die erste Pistazie schenkte mir  ihr Lächeln 1982. Damals war ich Patientin in einem der vielen katholischen Krankenhäuser Kölns und auch Pari war  als Patientin dort. Unsere Freundschaft begann im Krankenzimmer.  Einmal brachte ihr Mann Pistazien mit und sie reichte mir einige davon.  Ich war zunächst skeptisch. Bis dahin kannte ich nur Pistazieneis und das…

Millefeuille mit Ricotta-Granatapfel-Füllung – Wie ein Märchen aus 1001 Nacht

Fein, Noblesse, knusprigzart und dezent leuchtend weiß, rot, grün zwischen braunen Blättchen, das war die rechte Süßigkeit für heute Nachmittag. Ich dachte an Shakespeares Julia, deren Nachtigall in einem Granatapfelbaum saß und an die Königin von Saba, die so verrückt nach Pistazien gewesen sein soll, dass sie sich und ihrem Hof die gesamte Pistazienproduktion Assyriens…

Datteln von Aubergine und Zucchini ummäntelt

Heute mal ohne vieler Worte ein kleines Rezept für einen gaaaaaaaaaaaanz großen Snack, der es in sich hat. Zutaten 2 Babyauberginen 1 kleine Zucchini 20-25 Datteln (entkernt) 1 Stück Ingwer (ca. 5g) etwas Chili 1 EL Senföl 100 ml passierte Tomaten und 50 ml Wasser 1 TL Rosenpaprika 2 TL Dänisches Rauchsalz PS: die Tomaten-Rauchsalzmarinade…

Kokos-Reismehlpfannekuchen mit Erdbeerricotta

Ob als warmes Dessert, zum Kaffeeklatsch, zur Teatime oder als süßes Abendessen, die bunten fruchtigen Pfannekuchen passen immer 🙂 Zutaten für 8 Pfannekuchen 150 g Reismehl 230 ml Kokosmilch 1 Ei 40 g Puderzucker (Agar Agar zum Gelieren) Schale und Saft 1/2 Zitrone 50 g Ricotta 1 Handvoll Erdbeeren 1 Handvoll Blaubeeren 1 Vanilleschote 1…

ein fruchtig – süßes Herz für den Freitag

ruhig, süß und fruchtig starte ich heute Morgen in den letzten Arbeitstag dieser Woche: Pandankuchenherz zu simplen Blaubeeren-Kumquat-Smoothie. Mangostane und Rambutan gesellen sich noch ein wenig dazu. Blaubeer – Kumquat – Smoothie 1/2 Banane ca 100 g Blaubeeren 5 Kumquats 1 Handvoll Pflücksalat 0,2 l Wasser Das Rezept für den Pandankuchen wird bald folgen Kommt…

Das Pfingstfrühstückchen

So einfach kann ein für mich gutes Frühstück sein: 3 Scheibchen Challúmi kurz und ohne Fett anbraten, 2-3 Aprikosen halbieren und mit in der Pfanne karamelisieren lassen. Dazu reicht der eigene Fruchtzucker im Aprikosensaft, der leicht austritt. Das alles dann mit ein paar in grobe Streifchen geschnittenen Thaibasilikumblättern garnieren. mmmmh… ich mag es, wie dieser…