Utas Melonensalat mit Gurke, Schafskäse und Zitronenverbene

Letztens hatte ich beruflich in der Stadt zu tun, in die es sie verschlagen hatte. Ich kontaktierte sie und tatsächlich hatte Uta Zeit. Nach mehr als 10 Jahren verbrachten wir wieder einmal einen schönen Abend und einen wundervollen Tag zusammen. Es war eines dieser Treffen, bei dem man während des Beisammenseins die lange Trennung nicht…

Wir knüpfen Waffelketten – ein Blog Event

Heute Morgen sah ich, dass Hang von cookwithlovefordaughter  bei ihrer 17. Frühstücksidee für Kinder zuckersüße Waffellollis zu karamelisierten Bananen präsentierte. In ihrer Einleitung erwähnte sie, dass sie sich dazu von meinen Rote Bete-Waffeln inspirieren ließ, zu denen mich wiederum kleinschmeckerins Waffelrezept anregte… Das brachte mich auf die Idee, euch liebe Blogger, Foodies, und Waffelgenießer zu…

Käse und Schokolade oder Martabak manis

Käse und Schokolade. Im ersten Moment dachte ich, das käme dem zweifarbigen Apfel in dem Märchen von Schneewittchen gleich. Doch da irrte ich sehr. Käse und Schokolade, das entspricht mehr Schneeweißchen und Rosenrot. Denn beide sind gleich gut, gleich schön, gleich köstlich und harmonieren wunderbar, wie eben dieses Schwesternpaar im Märchen. Aber ich  beginne mal…

Zucchiniknöpfle in mediterraner Tomatenbutter

Kennt ihr Emmas Glück? Ich weiß, der Film ist jetzt bereits 9 Jahre alt und das Buch ist noch ein paar Tage älter. Doch die Themen sind heute so aktuell, wie vor 10 Jahren: Emma ist eine Schweinebäuerin, die einen Hof in Nordhessen bewirtschaftet. Sie liebt ihre Tiere sehr, pflegt und hegt sie gut, spielt…

Sommer auf dem Teller

Zucchinifrikadellen mit Rote Bete – Dip an lauwarmen Tahin-Zuckerschoten – Püree Jetzt habe ich ein paar Tage im Stillen resümiert, denn dieses hier ist mein 100. Beitrag innerhalb meiner ersten 3 1/2 Monate als Foodbloggerin. Manches habe ich gelernt, vieles kenne ich noch immer nicht, doch 1 ist klar wie Kloßbrühe: Mir macht es Spaß!…

Und noch mehr fiori di zucca …

… hat mir meine Balkonpflanze geschenkt. Ich erwähnte die Drei ja schon. Heute habe ich sie dann einmal gefüllt! Zutaten 3 Zucchiniblüten etwas Schafskäse (ein cremiger, milder sollte es sein) 4 frisch gezupfte Basilikumblättchen 6 zarte, frisch gezupfte Petersilienblättchen etwas schwarzen Pfeffer, ggfs. Salz 1 Eiweiß 1 EL frisch geriebene Semmelbrösel 1 EL Olivenöl Küchengeräte…

Der letzte Spargelstich

Heute am Johannistag endet traditionell die Spargelsaison. Viele der Spargelbauern in der Region haben heute den letzten Spargel gestochen und gönnen ihren fleißigen Pflanzen ab jetzt die wohlverdiente Regenerationszeit, damit sie zum nächsten Frühjahr wieder eine reiche Ernte einbringen. Da dachte ich mir gut, der letzte wirklich frische Spargel, der will heute nochmals genossen sein,…

Das Avocadomenü

Vor ca. 30 Jahren lernte ich die Avocado kennen. Damals glaubte ich, sie käme aus Frankreich und Israel. Sicherlich waren das die Hauptexporteure nach Deutschland. Ich mochte diese Frucht nicht sonderlich, die recht teuer war, selten reif und meistens grün und bitter schmeckte.  Spannender fand ich es aus den riesigen Kernen der Avocado Keimlinge zu…

Pfannenbrot

Mein heutiges Frühstück erinnert sehr an „nan o panir o sabzi khordan“, ein iranischer Vorspeisenteller mit Fladenbrot, frischen Kräutern wie Frühlingszwiebeln, Radischen einschließlich ihrer zarten Blätter, Dill, Minze, Kresse, Basilikum oder was sonst zur Hand ist und Schafskäse. Es ist meine Vorspeise und Vorfreude auf den heutigen Samstag geworden, frei von Schmerz und Trauer. Denn…

Herr Knollensellerie und Frau Wassermelone

Mit Herrn Knollensellerie bin ich groß geworden. Er ist ein Verwandter von Frau Möhre und kam einst aus Nordeuropa zu uns. Seine Vorfahren liebten die salzreichen feuchten Strand- und Sumpfböden dieser Region.  Doch auch die alten Ägypter kannten ihn bereits und Homer besang ihn in seiner  Odyssee als liebstes Gemüse der Zauberin Kalypso. Mit seinem…

Das Pistazienmenü

Die erste Pistazie schenkte mir  ihr Lächeln 1982. Damals war ich Patientin in einem der vielen katholischen Krankenhäuser Kölns und auch Pari war  als Patientin dort. Unsere Freundschaft begann im Krankenzimmer.  Einmal brachte ihr Mann Pistazien mit und sie reichte mir einige davon.  Ich war zunächst skeptisch. Bis dahin kannte ich nur Pistazieneis und das…

schnell – einfach – lecker!

Das Frühstückchen Erdbeer – Mangold – Smoothie 2 Handvoll Erdbeeren 1 Handvoll Mangoldblätter 1 Handvoll Blaubeeren 1/2 Banane 1/4 Zitrone 300 ml Wasser Das Abendessen Pimientos  mit Challúmi 2 Scheiben Challúmi 200 g Pimientos 50 g Datteltomaten 3 – 4 hauchdünne Scheiben Cedro (Zitronatszitrone) Pfeffer und (Rauch)Salz 1 Tl Olivenöl zum anbraten

Das Pfingstfrühstückchen

So einfach kann ein für mich gutes Frühstück sein: 3 Scheibchen Challúmi kurz und ohne Fett anbraten, 2-3 Aprikosen halbieren und mit in der Pfanne karamelisieren lassen. Dazu reicht der eigene Fruchtzucker im Aprikosensaft, der leicht austritt. Das alles dann mit ein paar in grobe Streifchen geschnittenen Thaibasilikumblättern garnieren. mmmmh… ich mag es, wie dieser…

Rigatoni alla norma mit Auberginenschnitzelchen

Heute bei der tollen Maisonne wurde es sizilianisch 🙂 So kann es gehen: Zunächst wird die Aubergine vorbereitet. Dafür braucht ihr: 1 Aubergine 2 Knoblauchzehen etwas Rosmarin Salz         Ihr zerteilt die Aubergine längs in zwei Teile im Verhältnis 1:2. Das kleiner Stück schneidet ihr in Scheiben, legt sie auf einen Teller,…