kalte Paprika-Tomaten-Suppe mit warmen Auberginennocken und Chiligarnelen

Manchmal erkenne ich meine Dummheit. Selbst, wenn das so spät geschieht wie jetzt, sind es doch kleine Hochs in meinem Kopf, die mein ganzes Wesen erstrahlen lassen und sei es, dass ich da gerade über mich selbst herzhaft lache. Hundstage, so dachte ich, hießen Hundstage, weil wir da so sehr schwitzen und hecheln, wie unsere…

feurigscharfes indonesisches Gemüsecurry

Manchmal koche auch ich mit einer fertigen Gewürzmischung, dann wenn es einfach einmal schnell gehen soll. So war das auch gestern.  Ohne viel Aufwand und dennoch superlecker wollte ich das nicht mehr ganz so frische Gemüse zubereiten. 2 leicht hutzelige Karotten, 1/2 Zucchini, 6 grüne Spargelstangen, die auch nicht mehr taufrisch waren, zwei kleine Paprika…

Frühstück sucht Namen

heute gab es kein Bauernfrühstück und auch keinen strammen Max. Es gab das hier: Zutaten 1 kleine Karotte 1/4 Paprika (grün) 1 Frühlingszwiebel 1 Kartoffel 1/2 rote Chili (optional) 6 Blättchen Koriander (optional) 1 kleine Knoblauchzehe (optional) 1 Ei Salz Öl zum Braten Küchengeräte 1 Schneidebrett, 1 Messer, 1 Schüsselchen, 1 Schneebesen, 1 Pfanne, evtl…

Koofteh Noxodchi – کوفته نخودچی

. Eine vorangestellte Ergänzung: Ich habe gerade Das Ende des Schweigens und kalt servierte chinesische Nudeln von Mehlstaub & Ofenduft  gelesen und erfahren, dass mein heutiger Beitrag, wie mein gesamter Blog sich wunderbar in ein Blog-Event einfügt, das kein Event, sondern Ausdruck einer politischen und menschlichen Grundhaltung ist. Deshalb vernetze ich mich gerne unter dem…

grüne Monde zu Morning Glory – köstlich vegan

Kichererbsen-Tahu-Klößchen an pfannengerührtes Morning Glory (Wasserspinat) Morning Glory heißt ein nicht gerade unvergesslicher US-Amerikanischer Film aus dem Jahr 1933. Er ist erwähnenswert, weil die wundervolle Kathrine Hepburn für ihre schauspielerische Leistung in diesem Film ihren 1. Oskar bekam. Morning Glory heißt im Englischen die Prunkwinde, weil sie in den frühen Morgenstunden ihre hübschen Blüten öffnet….

Der letzte Spargelstich

Heute am Johannistag endet traditionell die Spargelsaison. Viele der Spargelbauern in der Region haben heute den letzten Spargel gestochen und gönnen ihren fleißigen Pflanzen ab jetzt die wohlverdiente Regenerationszeit, damit sie zum nächsten Frühjahr wieder eine reiche Ernte einbringen. Da dachte ich mir gut, der letzte wirklich frische Spargel, der will heute nochmals genossen sein,…

Das Avocadomenü

Vor ca. 30 Jahren lernte ich die Avocado kennen. Damals glaubte ich, sie käme aus Frankreich und Israel. Sicherlich waren das die Hauptexporteure nach Deutschland. Ich mochte diese Frucht nicht sonderlich, die recht teuer war, selten reif und meistens grün und bitter schmeckte.  Spannender fand ich es aus den riesigen Kernen der Avocado Keimlinge zu…

Dolmeh iranische Art (دلمه) aus dem Crocky mit Zucchinispaghetti

Seit einigen Wochen bin ich stolze Besitzerin von zwei slow-cooker- Töpfen, die ich liebevoll Crocky 1 und Crocky 2 nenne. Bisher habe ich sie wenig eingesetzt, da ich in den Sommermonaten eher Salate und schnell gegartes Pfannengemüse bevorzuge. Doch im Herbst und Winter, wenn es wieder Eintöpfe, Schmorgerichte und Khoreschts geben wird, werden sie in…

Gado Gado oder Mischmasch mit schneller Erdnusssoße

Also dieses Stöbern durch die vielen tollen Kochblogs ist schon echt gefährlich. Da gibt es nicht nur so viele Anregungen und Inspirationen, gute Ideen und tolle Tipps. Da bekomme ich Appetit. Heute Abend war es ganz schlimm, da hatte ich plötzlich das Gefühl soooooo richtig hungrig zu sein. Ich ließ die Kochblogs mit knurrendem Magen…

Tschelo Saté und Grillgemüse

Grillsaison ist bei uns immer. Im Sommer draußen im Garten oder Park über Holzkohle und im Winter in der Küche auf dem Elektrogrill. Hier hatte ich 1 Becher Basmatireis mit 2 Bechern Kokosmilch, etwas Salz  und 3 zerdrückten Cardamonkapseln  im persischen Reiskochtopf gedämpft. Das Gemüse hatte ich mit wenig Olivenöl überzogen und auf dem Elektrogrill…