Tumis Tahu Taoge dan cukini – sautiertes Tofu-Sprossengemüse mit Zucchini

Seit ich mich entschied nicht nur die Eier, sondern auch das Geflügelfleisch von einem nahe gelegenem Biobauernhof zu beziehen, der die männlichen Geschwisterküken 1:1 mit den eierlegenden Schwestern in Freilandhaltung aufzieht, musste ich auch meine Zubereitungsweise des Fleisches ändern. Vielleicht erinnert sich ja die ein oder der andere noch an meine erste Erfahrung mit der…

Kartoffel-Knoblauch-Püree (Skordalia) und gebratene Zucchinischeiben

Mein erstes Auto war ein A112 Abarth 70 HP. Gott, wie liebte ich diesen kleinen, wendigen Miniflitzer auf vier staksigen Räderchen. Er war weiß mit je einem schmalen roten und schwarzen Seitenstreifen, die an einer Stelle von einem Schmetterling durchbrochen wurden. An die Farbe der Sitze erinnere ich mich nicht mehr, wohl aber an das…

indonesisches Gemüsecurry mit verunglücktem Lontong

Heute habe ich wieder ein Foto für euch mit einem Potpourri an Gemüse und Gewürzen, doch ganz ohne Ratespiel. Ich sage es euch sofort: Daraus machte ich ein herrlich mild wärmendes Gemüsecurry indonesischer Zubereitungsart. Die Basiszutaten für so ein feines Sayur Kare sind Kohl, Karotten, Bohnen und Kartoffel, also Zutaten, die wir hierzulande auch als…

Kookoo-ye Kadoo – کوکوی کدو

„Kookoo-ye Kadoo… Kookoo-ye Kadoo… Blut ist im Schuh…“ so könnten die guten Täubchen im deutschen Volksmärchen Aschenputtel  gegurrt haben. Kookoo-ye Kadoo könnte überhaupt der Name eines kleinen Vögelchens sein, das lustig singt und hüpft und fliegt. In menen Ohren jedenfalls klingt dieser Name, wie eine fröhliche kleine Melodie. Dabei ist Kookoo-ye Kadoo der Name einer…

Zucchiniknöpfle in mediterraner Tomatenbutter

Kennt ihr Emmas Glück? Ich weiß, der Film ist jetzt bereits 9 Jahre alt und das Buch ist noch ein paar Tage älter. Doch die Themen sind heute so aktuell, wie vor 10 Jahren: Emma ist eine Schweinebäuerin, die einen Hof in Nordhessen bewirtschaftet. Sie liebt ihre Tiere sehr, pflegt und hegt sie gut, spielt…

Sommer auf dem Teller

Zucchinifrikadellen mit Rote Bete – Dip an lauwarmen Tahin-Zuckerschoten – Püree Jetzt habe ich ein paar Tage im Stillen resümiert, denn dieses hier ist mein 100. Beitrag innerhalb meiner ersten 3 1/2 Monate als Foodbloggerin. Manches habe ich gelernt, vieles kenne ich noch immer nicht, doch 1 ist klar wie Kloßbrühe: Mir macht es Spaß!…